Zum Inhalt springen

Warum rollen sich die BlÀtter meiner Alocasia (Elefantenohr) ein?

Egal ob glĂ€nzend, samtig weich oder riesengroß, eines steht fest, das Hauptaugenmerkmal der Alocasia liegt bei den prachtvollen BlĂ€ttern. Die Tropenpflanzen, welche auch als Elefantenohr oder Pfeilblatt bezeichnet wird, hat es in der Regel recht einfach und die AnsprĂŒche sind nicht sehr hoch gestellt.

Dennoch macht es manchmal den Anschein, als wĂŒrde sie sich unwohl fĂŒhlen, sofern sich die BlĂ€tter einrollen. Dieses Problem solltest du durchaus ernst nehmen, denn sich Einrollende BlĂ€tter können die ersten Boten eins langfristigen Blattschadens sein.

Ein eingerolltes Blatt der Alocasia Zebrina.

Damit deiner Alocasia nichts passiert, haben wir fĂŒr dich die hĂ€ufigsten Ursachen fĂŒr sich Einrollende BlĂ€tter bereitgestellt und haben einen Kontrollfaden erstellt und alle schwerwiegenden Probleme auszumerzen.

GrĂŒnde, weswegen sich die BlĂ€tter der Alocasia einrollen

Am hÀufigsten tauchen einrollende BlÀtter auf, weil die Alocasia an einem Wassermangel im Blattgewebe leidet. Durch das Einrollen der BlÀtter kann die Tropenpflanze einem weiteren Feuchtigkeitsverlust entgegenwirken, da in der Folge weniger Licht auf die BlÀtter fÀllt und der Verdunstungsgrad gemindert wird.

Die GrĂŒnde hierfĂŒr können vielfĂ€ltig sein und mĂŒssen nicht immer etwas mit der Feuchtigkeitsgehalt in der Erde zu tun haben. Im nĂ€chsten Abschnitt werden wir Schritt fĂŒr Schritt die GrĂŒnde fĂŒr den Wassermangel erkunden, damit das Elefantenohr schon nach kurzer Zeit wieder vor Gesundheit strotzt.

Eine eingerollte Blattspitze der Alocasia Zebrina

Was muss ich tun, wenn sich die BlÀtter meiner Alocasia einrollen?

Damit wir das Problem der eingerollten BlĂ€tter beseitigen können, musst du nicht nur deine Tropenpflanze ganz genau begutachten, sondern auch dein eigenes Pflegeverhalten ĂŒberdenken. Mehr hierzu findest du in den kommenden Abschnitten.

Schritt 1: Die Alocasia (Elefantenohr) auf einen Wassermangel prĂŒfen

Wenn ein Wassermangel vorliegt, dann sind oftmals die Blattspitzen der Alocasia ein erster Indikator dafĂŒr, dass die Erde zu schnell austrocknet. Im Pflanzenhandel werden die PfeilblĂ€tter sehr hĂ€ufig in einem Kokosfaser Substrat groß gezogen. Dieses Substrat trocknet sehr schnell aus und hĂ€lt die Feuchtigkeit nicht so lang. 

Da dies an sich keine schlechte Eigenschaft ist, kann es sein, dass du deine Alocasia nicht oft genug gießt. Schaue dir hierfĂŒr die Topfunterseite an und prĂŒfe nach, ob das Substrat in der NĂ€he der Drainagelöcher feucht genug ist. Von oben solltest du dich mit dem Finger ca. 5 Zentimeter durch die Erde graben. Ist die Erde dort sehr trocken, braucht dein Elefantenohr regelmĂ€ĂŸiger Wasser. Schon nach wenigen Tagen der Umstellungen werden sich die BlĂ€tter wieder aufrichten.

Schritt 2: Die Alocasia (Elefantenohr) auf eine ÜberwĂ€sserung prĂŒfen

Weitaus schlimmer als eine zu geringe Wasserversorgung der Alocasia ist der Überschuss an Feuchtigkeit im Substrat. Dies fĂŒhrt zu StaunĂ€sse und lĂ€sst die Wurzeln deiner tropischen Pflanze verfaulen. Sofern sich nur die BlĂ€tter der einrollen, muss es noch nicht bedeuten, dass die Alocasia einen langfristigen Schaden nimmt. 

ÜberprĂŒfe das Substrat durch die Drainagelöcher und grabe die etwas weiter von oben durch das Erdreich. Das Substrat bzw. die Erde darf nirgendwo im Topf matschig sein und die Wurzeln fest umschließen. Dadurch wird die Sauerstoffzufuhr abgeschnitten und die Wurzeln werde funktionsunfĂ€hig. Ein erstes Anzeichen hierfĂŒr sind sich einrollende BlĂ€tter.

VerstÀrkt wird dieses Problem vor allem durch einen Topf, welcher keine Drainagelöcher besitzt oder der falschen Erde, welche zu viel Wasser speichert. Egal um welches Problem es sich handelt, in diesem Falle muss die Alocasia umgetopft werden, damit ihr Blattwerk keinen weiteren Schaden nimmt. 

Schritt 3: Die regionale WasserqualitĂ€t ĂŒberprĂŒfen

Auch wenn es recht unscheinbar klingt, aber die WasserqualitÀt kann sich auf lange Sicht gesehen negativ auf deine Alocasia auswirken. Dies liegt vor allem daran, dass es viele Regionen recht kalkhaltiges Wasser gibt, welches den ph-Wert im Boden beeinflusst. 

Das Elefantenohr ist angewiesen auf einen leicht sauren Boden, mit einem ph-Wert zwischen 5,5 und 6.0. Kalkhaltiges Wasser erhöht den ph-Wert und macht ihn im schlimmsten Falle leicht basisch. Dies kann der Grund dafĂŒr sein, dass der Stoffwechsel deiner Tropenpflanze gestört wird und sich aus diesem Grund die BlĂ€tter einrollen. 

Der Grund hierfĂŒr ist, dass sich bestimmt NĂ€hrstoffe im Boden, wesentlich besser mit einem sauren ph-Wert lösen lassen. Um einem kalkhaltigen Wasser entgegenzuwirken, kannst du im besten Falle Regenwasser verwenden oder dein Leitungswasser durch einen Filter laufen lassen, bevor du es in den Topf gießt.

Schritt 4: Die LichtverhĂ€ltnisse ĂŒberprĂŒfen

Licht ist ein entscheidender Faktor fĂŒr die Gesundheit deiner Alocasia. Wenn du deine Tropenpflanze vor kurzem erst umgestellt hast, wirst du ggf. auch andere LichtverhĂ€ltnisse am neuen Standort vorfinden. ZusĂ€tzlich zu den kĂŒrzeren Tagen kann dies dazu fĂŒhren, dass nicht mehr ausreichend Photosynthese betrieben werden kann. 

Zuerst rollen sich die BlĂ€tter ein, im Anschluss werden die BlĂ€tter heller, bevor sie dann komplett vergilben und absterben. Wenn du ein Mindestmaß an Beleuchtung bereitstellen kannst, dann musst du dich damit abfinden, dass die Alocasia das ein oder andere Blatt abwirft. Alternativ muss ein Standort mit mehr indirektem Licht gefunden werden oder es kĂŒnstlich mit einer Pflanzenlampe ausgeholfen werden. In dem verlinkten Beitrag findest du wichtige Informationen dazu, wie du deiner Alocasia die optimalen LichtverhĂ€ltnisse zur VerfĂŒgung stellst. 

Schritt 5: NĂ€hrstoffversorgung der Alocasia sicherstellen

Ein NÀhrstoffmangel macht sich in der Regel als Erstes durch gelbe Stellen auf den BlÀttern bemerkbar. Jedoch muss dies bei einer Alocasia nicht der Fall sein, denn diese benötigt mehr Kalium als andere TropengewÀchse. Mit der Hilfe von Kalium reguliert das Elefantenohr den Wassertransport im Inneren der Blattzellen. 

Wenn du deine Tropenpflanze des lĂ€ngeren nicht gedĂŒngt hast, solltest du dies ab sofort tun. Passe die NĂ€hrstoffversorgung jedoch auch an den Winter an (Zu dieser Zeit benötigt die Pflanze weniger DĂŒnger). Schon nach wenigen Tagen sollten sich die BlĂ€tter wieder strecken. Wir haben hier fĂŒr dich eine ausfĂŒhrliche Anleitung, wie du deine Alocasia optimal dĂŒngst. „Die Alocasia richtig dĂŒngen„. 

Schritt 6: Die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung prĂŒfen

In den tropischen WĂ€ldern Asiens, wo die Alocasia beheimatet ist, herrschen sehr hohe Luftfeuchtigkeitswerte. Diese gilt es jedoch nicht zu imitieren, da InnenrĂ€ume nicht dafĂŒr ausgelegt sind. Ein Mindestmaß an Luftfeuchtigkeit sollte der Innenraum jedoch beinhalten, denn sonst ist der Feuchtigkeitsaustausch zwischen den BlĂ€ttern und der Luft zu hoch.

Werte unter 40 % Luftfeuchtigkeit können dazu fĂŒhren, dass sich die BlĂ€tter deiner Alocasia einrollen. Gerade im Winter können durch die trockene Heizungsluft, die Werte unter das Mindestmaß fallen. Um dem entgegenzuwirken, hilft es mehrere Pflanzen zusammenzustellen oder mit einem Luftbefeuchter zu arbeiten. Auch hier fĂŒr können wir dir wieder unseren Ratgeber „Der perfekte Standort fĂŒr diene Alocasia“ ans Herz legen. Dort behandeln wir auch das Problem einer zu niedrigen Luftfeuchtigkeit. 

Fazit

Eingerollte BlĂ€tter mĂŒssen nicht unbedingt zu starken BlattschĂ€den fĂŒhren, jedoch sollten sie zu jeder Zeit ernst genommen werden. Bei schwerwiegenden Problemen, wie der androhenden WurzelfĂ€ule, ist es Ă€ußerst wichtig, frĂŒh genug zu handeln. Sofern du alle Punkte in der Anleitung beachtet hast, sind wir uns sehr sicher, dass es deiner Alocasia schon bald wieder besser gehen wird.

🌿Alocasia (Elefantenohr) rollt die BlĂ€tter ein - So pflegst du sie gesund🌿