Zum Inhalt springen
  • Luca 

Aloe vera leidet unter einem Thripsebefall – So kannst du sie schnell loswerden

Irgendwann passiert es leider jedem, eine deiner Zimmerpflanzen leidet unter einem Thripse befall. Leidet die Aloe vera einmal an Thripse ist es gar nicht so einfach diese wieder loszuwerden. FĂŒr die Thripse eignet sich die Aloe vera sehr gut als BrutstĂ€tte, den sie bietet ausreichend Nahrung und schattige PlĂ€tzchen. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du so schnell wie möglich die Thripse wieder loswirst.

Aloe vera hat Thripse - das kannst du jetzt tun

Thripse an der Aloe vera bekÀmpfen

Thripse verbreiten sich sehr schnell, sobald du die kleinen SchĂ€dlinge entdeckst, ist es höchste Zeit zu handeln. Am besten lassen sich Thripse mit Neemöl bekĂ€mpfen, da es nicht schĂ€dlich fĂŒr die Aloe vera ist, sondern nur fĂŒr die Thripse.  Wie du das genau machst, findest du weiter unten im Artikel.

Empfehlung: Leiden deine Zimmerpflanzen unter einem SchĂ€dlingsbefall? Werden die BlĂ€tter gelb und braun? Ein SchĂ€dlingsspray hilft Wunder gegen die ekligen Biester. Das effektivste SchĂ€dlingsspray findest du hier.

So erkennst du Thripse an deiner Aloe vera

Es ist gar nicht so einfach, Thripse mit dem bloßen Auge zu erkennen. Sie befinden sich vorwiegend auf den Blattunterseiten, sind nicht grĂ¶ĂŸer als 3 mm. Farblich geht das Spektrum von Orange farben, bis hinzu Schwarz.

Ein kleiner Trick schafft Abhilfe, halte ein weißes Papier unter die BlĂ€tter der Aloe vera und schĂŒttel daran. Leidet die Aloe vera an einem Thripse Befall, wirst du Thripse jetzt auf dem weißen Blatt Papier besser erkennen können. 

Die Thripse findest du oft an den schattigeren PlÀtzen deiner Zimmerpflanze, bei der Aloe vera sind, verstecken sie sich oft zwischen den Kuhlen der BlÀtter.

Wieso hat meine Aloe vera Thripse?

Wo die Thripse genau herkommen, lĂ€sst sich gar nicht so einfach sagen. Thripse werden beim Pflanzenkauf meist mitgekauft. Darum ist es wichtig, beim Pflanzenkauf schon die Pflanze auf SchĂ€dlinge zu untersuchen. Hast du die Aloe vera schon lĂ€nger, können die Thripse auch ĂŒber andere kĂŒrzlich gekaufte Zimmerpflanzen in die Wohnung gekommen sein.

Darum ist es sinnvoll, zu schauen, ob sich die Thripse weiter verbreitet haben und noch andere Pflanzen befallen haben. 

Es kann auch passieren, dass die Thripse ĂŒber die Kleidung den Wind in die Wohnung gelangt sind.

Wie wird man Thripse wieder los?

Es ist leider ein langwieriger Prozess, die Thripse wieder loszuwerden. Es mĂŒssen nicht nur die Thripse auf den BlĂ€ttern entfernt werden, sondern auch die Larven, welche sich in der Erde befinden. 

Thripse auf den BlÀttern loswerden

Reinige mit einem feuchten Tuch die BlĂ€tter der Aloe vera. Du kannst dich auch dafĂŒr entscheiden, die Aloe vera zu duschen, achte nur darauf, dass die Aloe vera schrĂ€g gehalten wird, damit die Thripse nicht in die Erde fallen. 

Anschließend musst du die BlĂ€tter der Aloe vera mit einer Neemöl besprĂŒhen. Dies zerstört die Zellmembran der Thripse und die Thripse ersticken langsam. 

So machst du eine Mischung aus Neemöl und Wasser fertig 

Vermische zwei Teelöffel Neemöl mit einem Teelöffel SpĂŒlmittel und einem halben Liter Wasser. FĂŒlle die Mischung in eine saubere SprĂŒhflasche.

BesprĂŒhe die BlĂ€tter der Aloe vera alle zwei Wochen. Wiederhole den Prozess so lange, bis keine Thripse mehr zu sehen sind.

Die Larven der Thripse in der Erde zerstören

Die Larven machen es so schwer Thripse zu bekĂ€mpfen, da sich diese in der Erde der Aloe vera befinden. Diese lassen sich genau wie die ausgewachsenen Thripse sehr gut mit Neemöl bekĂ€mpfen. 

DafĂŒr reichen schon wenige Tropfen Neemöl aus, mische diese In das Gießwasser und gieße circa einmal wöchentlich die Aloe vera damit. Was so besonders an Neemöl ist, dass es der Aloe vera nicht schadet, sondern nur den Thripselarven.  Wiederhole den Vorgang fĂŒr einen Monat. 

Empfehlung: Deine Pflanze wird von SchĂ€dlingen besiedelt? Neemöl ist ein natĂŒrlicher Rohstoff aus dem Neembaum und verhindert die Bildung Chitin, woraufhin die SchĂ€dlinge absterben. Das beste Neemöl haben wir dir hier verlinkt. 

Wie schnell verbreiten sich Thripse?

Die Thripse verbreiten sich relativ schnell. Sobald du einen Thripsebefall bemerkst, ist es meistens schon zu spÀt. Eine einzelne Thripse legt in ihr bis zu 45 Tagen andauernden Lebenszeit bis zu 70 Eier. So verbreitet sich ein Thripsebefall sehr schnell. Darum ist, sobald du Thripse bemerkst, höchste Zeit zu handeln.

Aloe vera hat Thripse - das kannst du jetzt tun