Zum Inhalt springen
  • Kai 

Hilfe, meine Azalee verblĂŒht!

Am Morgen noch frisch und munter und am Abend bereits verdorben. Es ist durchaus möglich, dass deine Azalee innerhalb einer kurzen Zeitspanne verblĂŒht und krank aussieht. In manchem FĂ€llen hat die Azalee auch ein ernsthaftes Problem, aber das muss nicht immer der Fall sein. 

Es gibt mehrere Ursachen, weswegen die BlĂŒten der Azalee verwelken und wir möchten dir in diesem Artikel zeigen, aus welchen GrĂŒnden dies geschieht.

BlĂŒhende, rosafarbene AzaleenblĂŒte
[@colt_kiev.mail.ru]/Depositphotos.com

Die 4 hĂ€ufigsten Ursachen fĂŒr eine verlĂŒhte Azalee

HauptsĂ€chlich verblĂŒht die Azalee aus folgenden GrĂŒnden: 

  1. Die Azalee ist fĂŒr lĂ€ngere Zeit einer starken Trockenheit ausgesetzt. Die Wurzeln der Azalee sind sehr flach und gelangen nicht an tieferliegende Stellen im Boden.
  2. Der Boden entwĂ€ssert nicht richtig und es hat sich StaunĂ€sse gebildet. Recht rasch wird die Azalee verblĂŒhen und im Nachgang die BlĂ€tter abwerfen. 
  3. Zu viel intensive Sonne lĂ€sst den Boden der Azalee austrocknen und strapaziert die Pflanze stark. Die BlĂ€tter, sowie die BlĂŒte werden in Mitleidenschaft gezogen. 
  4. BeschĂ€digte oder gebrochene Zweige lasse keinen ausreichenden Wassertransport mehr zu. Die BlĂŒte sowie die BlĂ€tter nehmen in der Folge schaden. 

Mit diesen OberflĂ€chlichkeiten wollen wir uns jedoch nicht zufriedengeben und tauchen daher etwas tiefer in die Materie ein. Begleite uns dabei und entdecke, wie du deine Azalee in der Zukunft besser bei Laune halten kannst. 

1 – Trockenheit lĂ€sst die Azalee verblĂŒhen

Ein zu trockener Boden ist der hĂ€ufigste Grund, weswegen die Azalee verblĂŒht, denn die Wurzeln erreichen kein tiefes Erdreich. Bei stetig hohen Temperaturen werden die ersten Erdschichten schnell austrocknen und der Pflanze stehen keine Wasserreserven zur VerfĂŒgung.

Es muss jedoch nicht unbedingt heiß seien, denn auch wenn der Regen ausbleibt und die Pflanze nicht regelmĂ€ĂŸig gegossen wird, kann der Boden bei normalen Temperaturen schnell austrocknen. 

Gegen die Trockenheit hilft natĂŒrlich eine geregelte BewĂ€sserung, welche je nach Wetterperiode auf die Azalee abgestimmt werden sollte. Es kann also durchaus sein, dass die Azalee im Hochsommer jeden Tag gegossen werden muss, sofern die Temperaturen steigen und der Regen ausbleibt. 

UnterstĂŒtzt wird der Effekt durch einen sandigen und stark wasserdurchlĂ€ssigen Boden, welcher ohnehin kaum Wasser speichern kann.

2 – Ein Boden mit einer schlechten Drainage

Im Gegensatz zu Punkt 1, kann ein Boden mit einer schlechten Drainage dazu fĂŒhren, dass das verteilte Wasser nicht richtig abfließen kann. Es sammelt sich in der NĂ€he des Wurzelwerkes der Azalee an und lĂ€sst die Wurzel verfaulen. 

Ohne ein intaktes Wurzelwerk verblĂŒht die Azalee und wird sich im schlimmsten Fall von diesen Strapazen nicht mehr erholen. Sehr oft wird ein zu trockener Boden verwechselt mit einem schlecht drainierten Boden, da beide Ursachen zu einer verblĂŒhten Azalee fĂŒhren. Es ist also sehr wichtig, dass man sich vergewissert, aus welchen GrĂŒnden die Azalee verblĂŒht. 

Damit du dir sicher sein kannst, dass der Boden eine schlechte Drainage hat, musst du den Boden ĂŒberprĂŒfen. Grabe dich etwa 10 Zentimeter tief in den Boden und messe die Feuchtigkeit mit deinem Finger. Der Boden sollte im Idealfall leicht feucht sein und etwas an deinen Fingern kleben. Ein zu matschiger Boden weist auf StaunĂ€sse hin.

Du bist dir sicher, dass der Boden eine schlechte Drainage hat? Dann solltest du dich darauf gefasst machen eine neue Stelle fĂŒr deine Azalee zu finden und diese fĂŒr eine besser Drainage aufzubereiten. Hier in unserem Beitrag erfĂ€hrst du, wie du deine Azalee richtig umtopfen kannst, aber mach dich auf etwas mehr Arbeit gefasst. 

3 – Zu viel Sonnenlicht

Direkte Sonneneinstrahlung, lĂ€sst die Azalee ebenfalls verblĂŒhen, denn die empfindlichen BlĂ€tter versengen in der Mittagssonne. Die Azalee ist ein HalbschattengewĂ€chs und wĂ€chst am besten in der NĂ€he von BĂ€umen oder auch an HauswĂ€nden, welche Schatten spenden wĂ€hrend der Mittagszeit. Ab und an ein paar Sonnenstunden am Abend oder am Morgen wirken sich positiv auf die Pflanze und ihre BlĂŒte aus. 

Wer seine Azalee im Topf hĂ€lt, hat natĂŒrlich jede Freiheit seine Pflanze an einen neuen Standort zu verlegen. Eingepflanzt im Boden sieht die Angelegenheit jedoch etwas schwieriger aus. Wer sich dafĂŒr entscheidet, die Azalee umzutopfen, sollte sich diesen Artikel anschauen und auf die Besonderheiten beim Umtopfen der Azalee achten. 

Man kann sich jedoch auch dazu entscheiden, seine Azalee nicht umzutopfen. Dies ist zwar nicht sehr einfach, aber kann trotzdem zum Erfolg fĂŒhren. HierfĂŒr solltest du folgende Dinge beachten: 

  • Gieße die Azalee hĂ€ufiger als ĂŒblich
  • Sorge fĂŒr einen wasserdurchlĂ€ssigen Boden
  • Mulche die OberflĂ€che ausgiebig
  • Versorge die Azalee mit ausreichend NĂ€hrstoffen

4 – Die Zweige sind beschĂ€digt

BeschĂ€digte Stellen am Stamm oder an den Trieben der Azalee, können dazu fĂŒhren, dass der Wasserfluss im inneren der Pflanze unterbrochen wird. Wird das Wasser nicht mehr weiter oder nur noch gehemmt weitergeleitet, können die oberen BlĂ€tter und BlĂŒten nicht mehr ausreichend versorgt werden. Die Folge ist, dass die Azalee verblĂŒht. 

Nimm dir etwas Zeit und begutachte die Azalee genau. Ab und an können UmwelteinflĂŒsse dazu fĂŒhren, dass die StĂ€ngel abknicken oder brechen. Hast du eine beschĂ€digte Stelle gefunden? Dann trenne den Trieb ca. 2 Zentimeter unterhalb der beschĂ€digten Stelle ab. Keine Sorge, die Azalee wird die entstandene LĂŒcke mit neuen Trieben schnell fĂŒllen.  

Azalee ist verblĂŒht- So kannst du es vermeiden!