Zum Inhalt springen
  • Kai 

Die Calathea ins Wasser stellen

Eine Calathea erfolgreich zu kultivieren ist keine leichte Angelegenheit und gerade die Wintermonate können der Pflanze zusetzen. Die Calathea benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit und es ist schwierig diese zu imitieren, wenn im Winter viel geheizt wird. 

Hier stellt sich die Frage, ob es hilft, wenn die Calathea in Wasser gestellt wird. Bzw. kann man sie ĂŒberhaupt im Wasser kultivieren? Wir wollen diese Fragen klĂ€ren und dich ein wenig tiefer durch die Welt der Hydrokulturen fĂŒhren.

Eine Calathea, welche als Hydrokultur ohne Erde gezĂŒchtet wurde

Kann die Calathea als eine Hydrokultur gehalten werden?

Eine Calathea kann fĂŒr einen gewissen Zeitraum im Wasser kultiviert werden. Aber auf lange Sicht gesehen, wird es sehr schwierig, die Pflanze am Leben zu erhalten. Es fehlen NĂ€hrstoffe im Wasser, woraufhin die Calathea weitaus weniger Wachstum zeigen wird.

Es bietet sich an die Calathea hydroponisch zu kultivieren. Hydroponik ist eine Form der Hydrokultur und erlaubt es, eine Zierpflanze mit der Hilfe von NĂ€hrstoffzugaben im Wasser zu kultivieren. Das ganze geschieht ohne Erde und die Calathea nimmt die NĂ€hrstoffe direkt aus dem Wasser, ĂŒber die Wurzeln auf.

Wie kann ich eine Calathea in Wasser umpflanzen?

Um eine Calathea auf eine Hydrokultur umzupflanzen, musst du ein paar wichtige Vorkehrungen treffen. Stelle dir schon einmal ein glĂ€sernes GerĂ€t bereit und fĂŒlle es mit Wasser auf und mache dich darauf gefasst, dass es etwas schmutziger wird im SpĂŒlbecken. 

  1. Entferne die Calathea aus dem Topf: Wenn du deine Calathea aus dem Erdreich befreien möchtest, musst du sehr vorsichtig sein. Calathea sind sehr empfindlich und werden durch diesen Vorgang stark gestresst. Hole die Pflanze aus dem Übertopf heraus und drĂŒcke den Plastikrand etwas ein, damit die Erde sich vom Topfrand löst. Alternativ kannst du auch, mit der stumpfen Seite eines Messers, am Topfrand entlang gehen. 
  2. Entferne die Erde vom Wurzelballen: Bei diesem Vorgang ist Ă€ußerste Vorsicht geboten. In der Regel gibt es recht viele Wurzeln, welche potenziell beschĂ€digt werden können. DrĂŒcke den Wurzelballen sehr leicht zusammen und versuche mit einem Finger den Großteil der Erde zu beseitigen. In diesem Schritt reicht es vollkommen aus, wenn 80 % – 90 % der Erde von den Wurzeln gelöst wurden. 
  3. Wasche die Wurzeln der Calathea: Die Wurzeln der Calathea mĂŒssen nun ordentlich gewaschen werden. Verwende lauwarmes Wasser, welche Zimmertemperatur hat. Also zwischen 20° C und 24° C. Am besten bereitest du ein kleines Wasserbad vor, in welchem du die Wurzeln der Pflanze ohne große MĂŒhen vorsichtig reinigst.
  4. Pflanze in die Calathea in ihr neues zu Hause: Jetzt ist die Calathea bereit ihr neues Zuhause einzunehmen. Stelle die Pflanze in das vorbereitete GlasgefĂ€ĂŸ und bringe sie zu ihrem neuen Standort. Je nachdem wie die Wurzeln der Calathea gewachsen sind, kippt die Pflanze ein wenig zur Seite. Dies sollte dich jedoch nicht weiter beunruhigen. 

Nachdem du die Calathea erfolgreich in ein GefĂ€ĂŸ mit Wasser umgetopft hast, musst du ihr auch eine besondere Pflege zukommen lassen. Worauf du alles achten musst und wie du deine Calathea im Wasser pflegst, erfĂ€hrst du im nĂ€chsten Abschnitt. 

Empfehlung: Ist deine Pflanze schlapp und wĂ€chst nicht mehr? Deine Zimmerpflanze braucht genĂŒgend NĂ€hrstoffe fĂŒr ein starkes Wachstum und ein vitales Aussehen. Den effektivsten GrĂŒnpflanzendĂŒnger findest du hier.

Wie pflege ich eine Calathea im Wasser?

Damit eine Calathea einige Zeit im Wasser ĂŒberleben kann, benötigt sie einen Zusatz an NĂ€hrstoffen. Im Vergleich zu einer normalen Kultivierung im Boden, bietet das Wasser viel weniger Mikro- und MakronĂ€hrstoffe. Diese Ungleichheit muss mit einer Zugabe von DĂŒnger kompensiert werden. 

Jedes Mal, wenn du das Wasser der Calathea wechselst, solltest du ein paar Tropfen HydrokulturdĂŒnger mit in das Wasserglas geben. Wir geben unserer Calathea einen halben Teelöffel auf 2 Liter Wasser gemischt, bei jedem Wasserwechsel. 

Das Wasser muss jede Woche gewechselt werden und einmal pro Monat solltest du das Glas reinigen. Auch die Wurzeln mĂŒssen regelmĂ€ĂŸig abgewaschen werden. Dies hĂ€ngt davon ab, wie dreckig sie zum jeweiligem Zeitpunkt sind. 

Welche Vorteile bietet eine Calathea im Wasser?

Viele Leute denken, dass es viel einfacher ist eine Pflanze zu pflegen, wenn man sie in Wasser stellt. Dies ist ein Irrglaube. Dennoch gibt es einige erwĂ€hnenswerte Vorteile, welche eine Hydrokultur mit sich bringt. 

Das Wurzelsystem bleibt sichtbar.
Ohne jeden Zweifel ist das offene Wurzelsystem der Calathea im GlasgefĂ€ĂŸ ein Hingucker. Nicht immer bekommt man die Gelegenheit eine stark verflochtenes Wurzelkonstrukt aus der NĂ€he zu betrachten. 

Die Calathea muss nicht mehr umgetopft werden
Eine Calathea sollte mindestens alle zwei Jahre umgetopft werden. Das ganze kannst du dir ersparen, wenn die Pflanze als Hydrokultur gezĂŒchtet wird.

Geringeres Risiko von Krankheiten
Die Calathea benötigt eine gewisse Feuchte im Erdreich. Diese Feuchtigkeit kann jedoch dazu fĂŒhren, dass sich auch Pilze oder Bakterien sehr schnell vermehren. Auch die Wurzeln laufen keine Gefahr mehr durch StaunĂ€sse beschĂ€digt zu werden. 

Die Calathea hat eine höhere Luftfeuchtigkeit
Die Luftfeuchtigkeit ist sehr wichtig fĂŒr eine Calathea und kommt gerade in den Wintermonaten viel zu kurz. Dadurch, dass die Pflanze in einem WasserbehĂ€lter steht, sind die BlĂ€tter der Calathea durchgehen von einer höheren Luftfeuchtigkeit umgeben

Welche Nachteile bietet eine Calathea im Wasser?

NatĂŒrlich sollte man auch die andere Seite der Medaille betrachten und sich die Frage stellen, welche HĂŒrden es bei einer Kultivierung im Wasser gibt. 

Die Calathea wÀchst langsamer
Wird die Calathea als Hydrokultur gehalten, so muss man sich darauf einstellen, dass das Wachstum der Pflanze nur in gemindertem Maße auftritt. Es kann sogar sein, dass die Calathea aufgrund der geringeren NĂ€hrstoffzufuhr gar nicht wĂ€chst. 

Das Wasser muss hÀufig gewechselt werden
Es ist wesentlich einfacher eine Calathea einmal pro Woche zu gießen, anstatt jede Woche das gesamte Wasser zu wechseln. ZusĂ€tzlich muss auch das Glas sowie das Wurzelsystem in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden gereinigt werden. 

Die Überlebenschance ist geringer
Es ist nicht garantiert, dass eine Calathea als Hydrokultur ĂŒberleben kann. HĂ€ufig haben die Pflanzen nur eine geringe Lebensdauer, da Bedingungen nicht stimmen und Pflegefehler mehr Einfluss auf die Gesundheit der Calathea haben. Zusammengefasst, wird die ohnehin empfindliche Calathea noch stĂ€rker gestresst.

Calathea als Hydrokultur ins Wasser stellen - So vermeidest du Fehler