Zum Inhalt springen
  • Kai 

Efeu wird braun und ist nicht mehr schön anzusehen

Der Efeu ist eine Kletterpflanze, welche nicht viel Zuneigung benötigt. Durch den starken Wuchs der Pflanze, ist es oftmals ein schwieriges Unterfangen den Efeu als Zierpflanze einzusetzen. Umso Ă€rgerlicher ist es, wenn der Efeu die Blattfarbe von einem schönen grĂŒn, zu einem hellen braun wechselt.

Efeu BlÀtter haben sich braun gefÀrbt
Efeu BlÀtter haben sich braun gefÀrbt

Warum werden die BlÀtter des Efeus braun?

Die hĂ€ufigste Ursache dafĂŒr, dass der Efeu braune BlĂ€tter bekommt, ist ein stark ausgetrockneter Boden. Aber auch der Winter, SchĂ€dlinge, Pilzbefall oder zu viel Sonnenlicht können ein Auslöser fĂŒr braune BlĂ€tter sein. Wir werden fĂŒr Sie die hĂ€ufigsten Ursachen erlĂ€utern und zeigen Ihnen den richtigem Umgang mit den Problemen. 

Trockenheit und DĂŒrre

Der Efeu ist ein SchattengewĂ€chs und kann im Sommer wĂ€hrend einer Hitzewelle schnell austrocknen. Die trockene Erde ist die hĂ€ufigste Ursache dafĂŒr, dass der Efeu braune BlĂ€tter bekommt.

Um der Trockenheit entgegenzuwirken, sollten Sie darauf achten, dass der Boden des Efeus immer etwas Feuchtigkeit enthĂ€lt. Der Boden darf dabei nicht mit Wasser ĂŒbersĂ€ttigt werden damit das Wurzelsystem des Efeus keinen langfristigen Schaden nimmt.

Ist der Efeu schon etwas grĂ¶ĂŸer gewachsen, können Sie auch das komplette GewĂ€chs mit Wasser besprĂŒhen, achten Sie jedoch stets darauf, dass wĂ€hrend des Gießens des GewĂ€chs keine Sonne scheint, damit die BlĂ€tter nicht des Efeus nicht verbrennen.

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Der Winter ist zu kalt

Nicht jeder Efeu ist gemacht fĂŒr den milden Winter in Mitteleuropa. Durchaus kann es vorkommen, dass der Efeu, durch zu niedrige Temperaturen oder gar Frost, Schaden nimmt.

Im Normalfall wird der Efeu nicht komplett absterben, aber die braunen BlĂ€tter, sind im Falle von sehr kalten Temperaturen, nicht zu vermeiden. Lassen Sie sich hierdurch nicht beunruhigen, im FrĂŒhling können sich die meisten Efeuarten von den Winterstrapatzen wieder erholen.

Damit erst gar nicht zu etwaigen VorfĂ€llen kommt, sollte man bei der Bepflanzung darauf achten, den Efeu an Stellen zu platzieren, wo er von den WitterungsverhĂ€ltnissen geschĂŒtzt ist.

Pilzinfektion

Die Blattfleckenkrankheit, welche durch einen Pilzbefall am Efeu ausgelöst wird, kann fĂŒr BlattschĂ€den und auch zu weiterfĂŒhrenden SchĂ€den folgen. Der Phyllosticta Pilz, bildet braune Flecken auf dem Blatt, welche sich willkĂŒrlich verbreiten.

Da viele Efeuarten ein sehr dichtes GeĂ€st mit viel BlĂ€tter ausbilden, können sich die Pilze ohne Problem auf umherliegenden Blattstrukturen niederlassen. BegĂŒnstigt wird dieser Vorgang zusĂ€tzlich, durch dichtes und bereits abgestorbenes Laub in BodennĂ€he. Hier findet der Pilz eine fĂŒr ihn sehr gĂŒnstige, nass feuchte Umgebung.

Seien Sie beim Pilzbefall nicht zu zögerlich und schneiden Sie die betroffenen Stellen großzĂŒgig zurĂŒck, damit sich der Pilz nicht weiterverbreiten kann. Denn je nachdem, welche Pilzart den Efeu befĂ€llt, sind auch die umliegenden Pflanzen in Gefahr.

Empfehlung: Deine Zimmerpflanze wurde von Pilzen besiedelt? Mit eine PilzbekĂ€mpfungsmittel fĂŒr Zierpflanzen, rettest du auch deinen anderen Pflanzen das Leben. Das beste Mittel gegen einen Pilzbefall findest du hier.

SchÀdlinge befallen die Efeutute

Bei einem SchĂ€dlingsbefall kann es dazu kommen, dass die Eindringlinge die BlĂ€tter des Efeus so stark schĂ€digen, dass diese braun werden und absterben. SchildlĂ€use und Spinnmilben sind die am hĂ€ufigsten auftretenden SchĂ€dlingen und in großer StĂŒckzahl, können sie auch einen großen Schaden anrichten.

Die SchĂ€dlinge saugen die SĂ€fte aus den BlĂ€ttern heraus, um sich von diesen zu ernĂ€hren. SchildlĂ€use, sowie Spinnmilben sind wasserscheu und können mit gezieltem Wassereinsatz entfernt werden. Spritzen Sie den Efeu 1-2 mal die Woche grĂŒndlich mit Wasser ab und schon bald werden die SchĂ€dlinge den Efeu wieder verlassen.

Damit nicht zu viele BlĂ€tter am Efeu braun werden und durch die SchĂ€dlinge absterben, sollten Sie stark befallene Bereiche großzĂŒgig entfernen und ordnungsgemĂ€ĂŸ entsorgen.

Empfehlung: Leiden deine Zimmerpflanzen unter einem SchĂ€dlingsbefall? Werden die BlĂ€tter gelb und braun? Ein SchĂ€dlingsspray hilft Wunder gegen die ekligen Biester. Das effektivste SchĂ€dlingsspray findest du hier.

Eine zu intensives Sonnenlicht

Die meisten Efeu Arten sind Halbschatten- oder SchattengewÀchse und vertragen die direkte Sonneneinstrahlung nicht gut. Wird der Efeu mehrere Stunden pro Tag dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt, kann es vorkommen, dass die BlÀtter verbrennen und sich braun fÀrben.

Um den Efeu davor zu bewahren, dass die BlĂ€tter durch direkte Sonneneinstrahlung verbrennen, sollten Sie besonders darauf achten, dass der Efeu nicht von der Mittagssonne bestrahlt wird. Gelegentliches direktes Licht am Morgen oder am Abend kann der Efeu ohne Probleme ĂŒberstehen.

UnsachgemĂ€ĂŸes DĂŒngen des Efeues

In den Wachstumsphasen profitiert der Efeu davon, wenn er RegelmĂ€ĂŸig mit einem dafĂŒr vorgesehen DĂŒnger unterstĂŒtzt wird. Jedoch kann eine falsche Handhabung mit dem DĂŒngemittel ihm schaden, bzw. sein Wurzelsystem.

Ein bereits beschĂ€digtes Wurzelsystem erlaubt es dem Efeu nicht, die NĂ€hrstoffe, sowie genĂŒgend Wasser durch seine Triebe zu transportieren.

Eine monatliche DĂŒngung des Efeus reicht in den Wachstumsperioden vollkommen aus. Im SpĂ€therbst, sowie im Winter sollte der Efeu nicht öfters als alle zwei Monate gedĂŒngt werden, da er weniger NĂ€hrstoffe benötigt. Wenden Sie den DĂŒnger immer stets der Anleitung des Herstellers an.

Empfehlung: Ist deine Pflanze schlapp und wĂ€chst nicht mehr? Deine Zimmerpflanze braucht genĂŒgend NĂ€hrstoffe fĂŒr ein starkes Wachstum und ein vitales Aussehen. Den effektivsten GrĂŒnpflanzendĂŒnger findest du hier.

Efeu wird braun - 6 Auslöser - 6 Behandlungen