Zum Inhalt springen
  • Luca 

Braune Flecken – Der Efeutute zu altem Glanz verhelfen

Die Efeutute ist optimal fĂŒr dunkle RĂ€ume oder Personen, welche nicht viel Zeit fĂŒr die Pflege ihrer Pflanzen haben. Sie ist strapazierfĂ€hig und kommt auch ein paar Tage mit einer VernachlĂ€ssigung zurecht und erscheint trotzdem im vollen Glanz. Aus diesem Grund gehört die Pflanze zu den beliebtesten Zimmerpflanzen.

In manchen FĂ€llen können braune Flecken auf der Efeutute entstehen. Dies kommt vor allem vor, wenn man die Vorlieben der Pflanze nicht beachtet und sie ungĂŒnstig platziert. In diesem Beitrag wollen wir dir zeigen wodurch die Efeutute braune Flecken bekommen kann und wie du diesen vorbeugst. Viel Spaß!

efeutute braun

Ursachen fĂŒr braune Flecken auf den BlĂ€ttern

Am hĂ€ufigsten treten braune Flecken auf, weil die Efeutute durch eine Lichtquelle zu stark bestrahlt wird. Diese kann einen natĂŒrlichen oder auch einen kĂŒnstlichen Ursprung haben. Dies gefĂ€llt der Efeutute gar nicht, denn am liebsten wĂ€chst sie im Halbschatten. Aber das ist natĂŒrlich nicht alles. Weiter Ursachen fĂŒr braune Flecken können sein: 

  • BewĂ€sserungsprobleme 
  • zu niedrige Luftfeuchtigkeit
  • Pilzinfektionen 
  • ÜberdĂŒngung
  • Temperaturschwankungen

In den kommenden Abschnitten erklĂ€ren wir die ausfĂŒhrlich, aus welchem Grund diese UmwelteinflĂŒsse, braune Flecken hervorbringen. Viel wichtiger ist jedoch, wie du vorgehen solltest, wenn du das Problem identifiziert hast. Alles was du wissen musst, findest du in diesem Artikel! 

Die Ursachen haben braune Flecken zur Folge

  • Starker Lichteinfall: Eine Efeutute reagiert sehr empfindlich auf einen intensiven Lichteinfall. Steht die Efeutute in FensternĂ€he oder unmittelbar neben einer kĂŒnstlichen Lichtquelle, wird dies die Ursache fĂŒr braune Flecken auf der Efeutute sein.
  • Zu hĂ€ufiges Gießen: ÜbermĂ€ĂŸiges gießen der Efeutute wird zu braunen Flecken auf den BlĂ€ttern fĂŒhren. Durch zu viel Wasser in der Erde kann sich StaunĂ€sse bilden, welche die Wurzeln der Efeutute an einer Pilzinfektion erkranken lĂ€sst. Besonders hĂ€ufig tritt dieses PhĂ€nomen auf, wenn der Topf keine Drainagelöcher besitzt oder die Erde zu kompakt ist.
  • Sehr niedrige Luftfeuchtigkeit: Eine niedrige Luftfeuchtigkeit ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum hinweg, schadet der Efeutute. sinkt die Luftfeuchtigkeit unter 50 %, wird den BlĂ€ttern zu viel Wasser entzogen und es bilden sich braune Flecken. Bei einer niedrigen Luftfeuchtigkeit sind die braunen Flecken vor allem an den BlattrĂ€ndern zu erkennen. Heizkörper oder LĂŒftungsschĂ€chte lassen die Umgebungsluft stark austrocknen. 
  • Die Blattfleckenkrankheit: Es kommt nicht sehr hĂ€ufig vor, aber dennoch besteht die Möglichkeit, dass die Efeutute an der Blattfleckenkrankheit erkrankt ist. Bei der Blattfleckenkrankheit bilden sich braune LĂ€sionen auf den BlĂ€ttern und den StĂ€ngeln der Pflanze. BegĂŒnstigt wird die Blattfleckenkrankheit vor allem, wenn die Efeutute in kalter, nicht zirkulierender Umgebung kultiviert wird. Auch eine durchgehend feuchtes Substrat kann die Blattfleckenkrankheit fördern. 
  • Zu viel DĂŒnger: Jede Pflanze ist auf eine ausgewogene NĂ€hrstoffversorgung angewiesen, so auch die Efeutute. Wer die Efeutute jedoch jeden Monat fĂŒttert, wird das Erdreich ÜberdĂŒngen. In der Folge werden sich Salze und Mineralien im Boden ablagern, welche die Wurzeln der Efeutute angreifen. Dies schwĂ€cht die Pflanze und kann braune Flecken auf den BlĂ€ttern hervorrufen. 
  • Kalte Zugluft: Kalte Zugluft ist sehr unscheinbar und kann gerade im Winter dazu fĂŒhren, dass die Efeutute geschwĂ€cht. Steht die Pflanze jeden Tag fĂŒr einen lĂ€ngeren Zeitraum neben einem geöffnetem Fenster, leidet die Pflanze unter den sinkenden Temperaturen und kann braune Flecken auf den BlĂ€ttern bekommen. Aber auch Klimaanlagen im Sommer sorgen fĂŒr eisige Temperaturen. Dort spielen vor allem die starken Temperaturschwankungen eine große Rolle. Durch das auf und ab der Temperaturen wird die Efeutute geschwĂ€cht und bekommt braune Flecken. 

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

So vermeidest du braune Flecken auf der Efeutute

Braune Flecken auf den BlĂ€ttern der Efeutute rufen meistens einen irreparablen Schaden auf den BlĂ€ttern hervor. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die gesamte Pflanze stirbt. Aber eines steht fest, du musst die Ursache identifiziert haben, damit sich deine Efeutute wieder erholen kann. In diesem Abschnitt erfĂ€hrst du, wie du die identifizierten Ursachen beseitigen kannst. 

  • Nur das beste Licht: Die Efeutute eignet sich sehr gut als Zimmerpflanze, da sie auch an dunkleren Standorten gut wachsen kann. Um den braunen Flecken vorzubeugen, sollte die Efeutute an einen halbschattigen bis schattigem Ort platziert werden. Sehr wichtig ist, dass sie ferngehalten wird von der direkten Sonneneinstrahlung und der unmittelbaren NĂ€he zu kĂŒnstlichen Lichtquellen. Unsere Efeutute wĂ€chst auf einen hohen Regal an mit einem östlich gerichtetem Fenster. Dort fĂŒhlt sie sich Ă€ußerst wohl und ihre Triebe sind bereits ĂŒber 3 Meter lang gewachsen. 
  • BewĂ€sserung mit Wasserplan: Damit sich die Efeutute von den braunen Flecken erholen kann, sollte sie im Falle einer ÜberwĂ€sserung vorerst fĂŒr ĂŒber eine Woche ruhen. Hat sich StaunĂ€sse im Topf gebildet muss die Efeutute umgetopft werden, um weitere SchĂ€den zu vermeiden. Damit die braunen Flecken nicht wiederkehren, solltest du einen BewĂ€sserungsplan aufstellen, welche du an die aktuelle Wetterperiode anpasst. Sprich, in heißen Wochen kannst du ruhig öfters zur Gießkanne greifen. FĂŒr die normale Pflege, muss die Efeutute maximal einmal die Woche gegossen werden und wĂ€hrend der Wintermonate nur alle zwei Wochen. 
  • Die optimale Luftfeuchtigkeit: Wurden die braunen Flecken aufgrund zu niedriger Luftfeuchtigkeit hervorgerufen, sollte die Efeutete einen neuen Standort einnehmen. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, bietet es sich an, die Efuetute mit weiteren Pflanzen zusammenzustellen, damit sie sich ihr eigenes Mikroklima aufbauen können. Auch das regelmĂ€ĂŸige BesprĂŒhen der BlĂ€tter hilft der Efeutute eine niedrige Luftfeuchtigkeit auszugleichen. 
  • Krankheitsbefall abtrennen: Sind die braunen Flecken aufgrund eines Pilzbefalls aufgetreten, mĂŒssen die betroffenen Stellen so schnell es geht von der Pflanze abgetrennt werden. Schneide nicht durch das betroffene Material und trenne lieber etwas mehr ab als nötig. Nach jedem Schnitt muss die Gartenschere desinfiziert werden, damit sich die Krankheitserreger nicht ausbreiten können.  
  • DĂŒngen mit Bedacht: Hat die Efeutute zu viel DĂŒnger bekommen und es haben sich Mineralien und Salze abgelagert, solltest du das Substrat ordentlich durchspĂŒlen. Lasse dreimal in Folge so viel Wasser durch das Erdreich laufen, bis es am unterem Ende aus den Drainagelöchern wieder entweicht. Durch diesen Prozess werden die Mineralien gut ausgedĂŒnnt und der pH-Wert normalisiert sich. In Zukunft sollte die Efeutute nur einmal im Monat mit mĂ€ĂŸig viel DĂŒnger versorgt werden. Das ist vollkommen ausreichend. Alle zwei Jahre kannst du deine Efeutute auch in frische Erde umtopfen. 
  • Konstante Temperaturen: Bei braunen Flecken aufgrund einer zu niedrigen Luftfeuchtigkeit, sollten mit einem Standortwechsel beseitigt werden können. Am besten eignen sich Standorte, welche eine ausreichende Distanz zu offenen TĂŒren, Heizkörpern, Klimaanlagen oder Fenstern haben. Es ist nicht weiter schlimm wenn die Zimmertemperatur im Winter fĂŒr einige Minuten unter 15° C fĂ€llt, jedoch sollte dies kein Dauerzustand sein.  

Sollen BlÀtter mit braunen Flecken abgeschnitten werden?

Haben sich die braunen Flecken auf dem Blatt einer Efeutute stark ausgebreitet, sollte das Blatt entfernt werden. Zum einen sehen die braunen Flecken nicht schön aus und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass sich das Blatt nicht mehr erholen kann. 

Sind die braunen BlĂ€tter durch eine Pilzinfektion entstanden, mĂŒssen die betroffenen BlĂ€tter auf jeden Fall von den Trieben entfernt werden. Wichtig ist auch, dass die BlĂ€tter nicht kompostiert werden, damit sich die Krankheiten nicht weiter auf dem Kompost ausbreiten können. 

Leicht befallene BlĂ€tter mit braunen Flecken mit einer GrĂ¶ĂŸe von Rund 2 bis 3 Zentimetern, mĂŒssen nicht abgetrennt werden. Nach einiger Zeit vertrocknen die Stellen und lösen sich vom Blatt ab. Mit dem bloßen Auge sind die Stellen dann nicht mehr zu erkennen. 

Erholen sich BlÀtter von den braunen Flecken?

Betroffene BlĂ€tter an der Efeutute erholen sich durchaus von den braunen Flecken, sofern du die Ursache frĂŒhzeitig beseitigen konntest. Du darfst jedoch nicht erwarten, dass sich die braunen Stellen wieder grĂŒn fĂ€rben werden.  

Die Efeutute hat schwarze Flecken

Schwarze Flecken sind verrottete Vegetation und in den meisten FĂ€llen auf eine ÜberwĂ€sserung zurĂŒckzufĂŒhren. Aber auch ein starker SchĂ€dlingsbefall kann fĂŒr die schwarzen Flecken auf der Efeutute verantwortlich sein. 

In jedem Fall sollte die Ursache so schnell wie möglich identifiziert und beseitigt werden. Als erstes solltest du den Feuchtigkeitsgehalt der Erde prĂŒfen und bei einem stark durchnĂ€ssten Substrat, die Efeutute umtopfen. 

Efeutute bekommt braune Flecken - So pflegst du ihn gesund