Zum Inhalt springen
  • Luca 

Efeutute tropft: Wenn die Efeutute Tränen vergießt

Hast du dich jemals gefragt, warum deine Efeutute manchmal tropft, als würde sie weinen? Dieses faszinierende Phänomen, bekannt als Guttation, ist ein natürlicher Prozess, bei dem die Pflanze überschüssiges Wasser durch spezielle Poren ausscheidet. Erfahre, warum dies hauptsächlich in der Nacht geschieht, wie Guttation sich von der alltäglichen Transpiration unterscheidet und warum es eigentlich ein gutes Zeichen für die Gesundheit deiner Pflanze sein kann. 

Efeutute tropft: Wenn die Efeutute Tränen vergießt

Warum tropft die Efeutute? Was ist Guttation?

Guttation ist ein natürlicher Prozess, bei dem die Efeutute (Epipremnum aureum), überschüssiges Wasser durch spezielle Poren, die sogenannten Hydathoden, ausscheiden. Diese Poren befinden sich an den Blattspitzen oder -rändern der Efeutute. Dieses Phänomen kann am häufigsten in den Nachtstunden beobachtet werden, eine Zeit, in der die Bedingungen für Guttation besonders günstig sind. Der Boden ist zu dieser Zeit feucht, die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung hoch und die Transpiration, also der normale Verdunstungsprozess der Pflanzen während des Tages, ist auf ein Minimum reduziert.

Der Unterschied von Guttation zu Transpiration

Der Hauptunterschied zwischen Guttation und Transpiration besteht darin, dass Guttation flüssiges Wasser ausscheidet, während Transpiration die Verdunstung von Wasser als Dampf durch die Stomata (kleine Öffnungen) in den Blättern betrifft. Guttation tritt auf, weil die Pflanze aktiv Wasser aus dem Boden aufnimmt, selbst wenn die Transpirationsrate niedrig ist. In der Nacht schließen die meisten Pflanzen ihre Stomata, was den Wassertransport innerhalb der Pflanze verlangsamt, aber nicht vollständig stoppt. Da der Wasserdruck in den Wurzeln weiterhin Wasser nach oben drückt, aber nicht durch Transpiration abgebaut werden kann, wird das überschüssige Wasser durch die Hydathoden ausgeschieden.

Ist Guttation schädlich für die Efeutute?

In den meisten Fällen ist Guttation ein harmloser Prozess und kein Grund zur Sorge für die Besitzer von Efeututen. Es ist ein natürlicher Mechanismus, der zeigt, dass die Pflanze aktiv Wasser und gelöste Nährstoffe durch ihr Wurzelsystem aufnimmt. Dieses Phänomen ist ein Zeichen für die Fähigkeit der Efeutute, ihren Wasserhaushalt effektiv zu regulieren und anzupassen, besonders in Umgebungen, die nicht ideal sind.

Guttation kann jedoch auch ein Indikator dafür sein, dass die Efeutute unter Stress steht. Konstante Überwässerung oder eine sehr feuchte Umgebung kann zu einer übermäßigen Guttation führen. Obwohl die Guttation an sich nicht schädlich für die Efeutute ist, weist sie doch darauf hin, dass die Bedingungen, unter denen die Pflanze gehalten wird, optimiert werden müssen, um langfristige Gesundheitsprobleme zu vermeiden. Übermäßige Feuchtigkeit kann zu Wurzelfäule führen, während konstante Überwässerung das Wurzelsystem schädigen und die Pflanze anfälliger für Krankheiten machen kann.

Pflegetipps im Zusammenhang mit Guttation

Um sicherzustellen, dass deine Efeutute gesund bleibt sind einige Pflegetipps bei Gittation unerlässlich. Das richtige Gießverhalten spielt eine zentrale Rolle: Es ist wichtig, dass du deine Efeutute nicht überwässerst. Überprüfe regelmäßig die Feuchtigkeit der Erde, indem du einen Finger einige Zentimeter tief in die Erde steckst. Lass die oberste Erdschicht zwischen den Gießvorgängen leicht antrocknen, bevor du wieder gießt. Dies verhindert nicht nur Wurzelfäule, sondern fördert auch ein gesundes Wurzelwachstum und minimiert die Wahrscheinlichkeit einer übermäßigen Guttation.

Die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit in deinem Wohnraum ist ebenfalls entscheidend. Efeututen bevorzugen zwar eine hohe Luftfeuchtigkeit, doch kann eine zu hohe Feuchtigkeit im Raum die Transpirationsrate der Pflanze verringern und Guttation fördern. Verwende einen Luftentfeuchter oder lüfte regelmäßig, um eine optimale Luftfeuchtigkeitsbalance zu gewährleisten, die sowohl für deine Efeutute als auch für ein angenehmes Raumklima sorgt.