Zum Inhalt springen
  • Kai 

Elefantenfuß BlĂ€tter knicken ab – Wie helfe ich der Pflanze?

Der Elefantenfuß wird auch Flaschenbaum, Wasserpalme oder Elefantenbaum genannt und im englischsprachigen Raum wird er Pferdeschwanz Palme genannt. Wichtig zu wissen ist, dass, es sich beim Elefantenfuß nicht um eine klassische Palme handelt. 

Der Elefantenfuß gehört zu den SpargelgewĂ€chsen und hat einen besonderen Wasserbedarf. Hinter dieser Pflanzen verstecken sich noch so einige weitere Besonderheiten, welche du bei der Pflege beachten musst. 

Elefatenfuß mit vielen herabhĂ€ngenden BlĂ€ttern
[Renata.Ka]/Depositphotos.com

Wer die Besonderheiten des Elefantenfußes nicht beachtet, lĂ€uft schnell Gefahr ihm zu schaden. Erste Anzeichen dafĂŒr sind BlĂ€tter, die in der NĂ€he des Stammes oder in der Blattmitte abknicken. Langfristig ist dieser Zustand nicht haltbar, er ist aber fast immer auf ein und dieselbe Ursache zurĂŒckzufĂŒhren.

Warum knicken die BlĂ€tter meines Elefantenfußes?

Der Elefantenfuß besitzt einen sukkulenten Stamm. Stammsukkulenz bedeutet, dass die Sprossachsen der Pflanze zu einem Wasserspeicher umfunktioniert worden sind. Somit verfĂŒgt der Elefantenfuß, bei einer ausgeglichenen Pflege, stetig ĂŒber ausreichende Wasserreserven.

Wenn du den Elefantenfuß wöchentlich gießt oder sogar noch öfters zur Gießkanne greifst, wirst du den Wurzeln einen irreparablen Schaden zufĂŒgen. In der Folge bildet sich WurzelfĂ€ule, der Wasserhaushalt geriet aus dem Gleichgewicht und die BlĂ€tter knicken ab. 

Andererseits besteht natĂŒrlich die Möglichkeit, dass du deinen Elefantenfuß nicht gegossen hast und das SpargelgewĂ€chs schlicht und einfach dehydriert.

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Was tun, wenn der Elefantenfuß ĂŒbergossen wurde?

Du bist der Meinung, dass der Elefantenfuß ĂŒbergossen wurde? Dann solltest du dich vergewissern, indem du die Pflanze aus ihrem Topf befreist. Begutachte die Erde, sowie die Wurzeln. Die Erde darf leicht feucht sein, aber nicht matschig. Das Wurzelsystem sieht im Idealfall krĂ€ftig weiß aus. Braune Wurzel verfaulen und stellen ein Risiko dar. 

Topfe den Elefantenfuß am besten um, damit er sich von den Strapazen erholen kann. Er kann sehr platzsparend eingepflanzt werden, da er mit weniger Erde sehr gut haushalten kann. Der neue Topf sollte ca. zwei bis drei Zentimeter Abstand zum Stamm besitzen. Nutze Kakteenerde, da der Elefantenfuß wenig NĂ€hrstoffe, mit einer guten Drainage bevorzugt. Daher ist es ebenfalls ratsam einen Untertopf mit Drainagelöcher zu verwenden. 

Gib ihm etwas Zeit. Die abgeknickten BlĂ€tter sollten sich nach spĂ€testens einem Monat wieder erholen, sofern der Wurzelschaden nicht zu groß ist. Der ohnehin nicht glĂŒcklich gestimmte Elefantenfuß wurde durch das Umtopfen zusĂ€tzlich gestresst. 

Wie gieße ich einen stark vertrockneten Elefantenfuß?

Die Wasserspeicher sind leer, der Elefantenfuß ist sehr durstig und nun fragst du dich, wie du ihn retten kannst. Die beste Möglichkeit die Pflanze zu retten, sodass sich auch die BlĂ€tter wieder aufrichten ist das Gießen von unten. Quasi nimmt der Elefantenfuß ein Bad. 

Stelle den Untertopf in die Badewanne oder ein mit Wasser gefĂŒlltes Becken. Beim Elefantenfuß lassen wir das Wasser bis zur HĂ€lfte des Beckens fĂŒllen, sodass es durch die Drainagelöcher in das Substrat eindringen kann. Warte 30 Minuten ab und gieße ein wenig Wasser von oben auf das Substrat. Nun lĂ€sst du das Wasser ablaufen und lĂ€sst den Topf weitere 30 Minuten abtropfen. 

Elefantenfuß BlĂ€tter knicken ab - Was muss ich tun?