Zum Inhalt springen

Unerwünschte Besucher im Garten

Es ist Frühling, die Erdbeerpflanze wächst prächtig und hat in den vergangenen Wochen ein rund um Wohlfühlprogramm erhalten. Kurz vor der Ernte möchtest du deine Erdbeeren begutachten und entdeckst angefressene Stellen. Das ist sehr ärgerlich, aber mir selber ist es diesen Sommer auch passiert. 

Aber wer verspeist die Erdbeeren, ohne vorher gefragt zu haben? In diesem Beitrag wollen wir dir zeigen, welche unerwünschten Besucher sich in deinem Garten selbst bedienen.

Erdbeeren sind angefressen - So kannst du sie schützen

Warum sind meine Erdbeeren angefressen?

Am häufigsten werden die Erdbeeren angefressen durch Vögel, Schnecken oder Insekten. Hierbei kommt es vor allem auf den Standort an. Wer seine Erdbeeren frei auf einer offenen Fläche angepflanzt hat, muss in jeden Fall damit rechnen, dass die Schnecken nicht weit entfernt sind. 

Neben den drei häufigsten Übeltätern kommen auch noch kleine Säugetiere infrage, welche deine Erdbeeren anfressen. Wir zeigen dir in diesem Beitrag nicht nur, wer deine Erdbeeren anfrisst, sondern wie du dich vor ihnen schützt.

Vögel fressen deine Erdbeeren

Vögel haben eine Vorliebe für Erdbeeren und nutzen die Pflanzen im Fall der Fälle sogar als Unterschlupf. Wachsen deine Erdbeeren auf einem kleinen selbst angelegten Feld dicht aneinander, so nutzen manch kleinere Vogelarten das Dickicht als Versteck. Dort bedienen sie sich natürlich auch an den Früchten. 

Aber auch dem Balkon sollte man sich darauf gefasst machen, Besuch zu bekommen. Wir haben zwei Erdbeerpflanzen in einem Blumenkasten kultiviert und hatten auch schon die ein oder andere reife Frucht am Strauch. Eines Morgens war es so, dass jede einzelne Erdbeere von einem Vogel angefressen wurde. 

Sehr beliebt sind die Früchte vor allem bei Krähen und Rotkehlchen. Bei uns hat sich eine Krähe großzügig durch unsere Auswahl probiert. Dies konnte man ganz gut an der angefressenen Stelle erkennen. Der Schnabelabdruck war recht groß und die Krähen haben nicht zum ersten mal unseren Balkon verwüstet.

Wie kann ich mich vor den Vögeln schützen?

Folgende Maßnahmen kannst du verwenden, um Vögel fernzuhalten:

  • Windspiele, die etwas lautere Geräusche erzeugen.
  • Streifen aus Alufolie an umherfliegende Äste binden. Durch die Reflexionen lassen sich die Vögel abschrecken.
  • Alte CDs können ebenfalls durch die Licht-Reflexion die Vögel fernhalten.
  • Ein Netz kann über die Pflanzen gespannt werden.
  • Eine klassische Vogelscheuche bietet sich auf einem offenen Feld an.

Schnecken fressen deine Erdbeeren

Für Schnecken sind Erdbeerfelder ein wahres Paradies. Sie fressen nicht nur die Früchte, sondern auch direkt die ganze Pflanze. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Schnecken auch ohne Probleme die Hochbeete hochklettern können. In der Nacht verlassen die Schnecken ihre Verstecke und gehen auf die Jagt. Daher ist es nicht so einfach, gegen sie anzukommen.

Erkennen kannst du einen Schneckenbefall an der Art und Weise, wie die Früchte angefressen worden sind. Schnecken hinterlassen kleine, aber sehr tiefe Löcher in den Früchten. Auch die silbrige Schleimspur auf dem Boden oder Blättern verraten die Schnecken sehr schnell. 

Was kann ich gegen Schnecken tun? 

Schnecken gehören zu einem gesunden Garten dazu und sind Teil der Nahrungskette vieler Tiere. Aus diesem Grund möchten wir keine Ratschläge verbreiten, welche darauf aus sind, die Tiere umzubringen. Es gibt auch andere Möglichkeiten seine Früchte zu schützen und die wären wie folgt:

  • Schafwolle um die Pflanze herum auslegen
  • Einen Schneckenzaun aufstellen
  • Die Pflanzen generell in offener und sonniger Fläche kultivieren

Insekten fressen deine Erdbeeren

Wespen und Erdbeerkäfer tauchen am häufigsten auf und lassen es sich gut schmecken. Wespen essen fast alles und machen auch keinen Halt vor deinen Erdbeeren. Sind sie einmal auf den Geschmack gekommen, wirst du sie nur sehr schwierig los. 

Der Erdbeerkäfer wird primär angelockt von offenen oder verrotteten Stellen an den Erdbeeren. Erkennen kannst du ihn an seinem Fressverhalten und dem Aussehen. Der Erdbeerkäfer hinterlässt Löcher auf den Früchten und ist etwa einen halben Zentimeter lang.

Was kann ich tun gegen die Insekten?

Damit sich die Insekten erst gar nicht niederlassen und deine Früchte fressen, solltest du den Boden freihalten von abgefallener Vegetation. Auch die Früchte sollten nicht mit dem Boden in Kontakt kommen, denn dann verrotten sie wesentlich schneller und ziehen die Insekten an. 

Kleine Säugetiere fressen deine Erdbeeren

Nicht zu unterschätzen sind kleine Säugetiere, wie beispielsweise Eichhörnchen, Mäuse, Fledermäuse oder auch Maulwürfe. Alle diese Tiere freuen sich, wenn sie auf Erdbeeren stoßen und zögern auch nicht diese zu essen. Viele diese Tiere stehen und Artenschutz und wenn man sich sicher ist, dass hier und da mal eine Erdbeere in den Besitz eines kleinen Eichhörnchens übergeht, kann es auch dabei belassen. 

Wer seinen Ertrag auf keinen Fall teilen möchte, kann auch hier seine Erdbeeren am besten mit einem Netz schützen.

Erdbeeren sind angefressen - So kannst du sie schützen