Zum Inhalt springen

Geldbaum mit weichem Stamm retten

Ein weicher Stamm an einem Geldbaum (Crassula ovata) ist ein Alarmsignal, das du nicht ignorieren solltest. Wenn du an diesem Punkt angelangt bist, fragst du dich vermutlich, wie du deinen Liebling retten kannst. Dieser Artikel wird dich durch die notwendigen Schritte fĂŒhren, um den Zustand deines Geldbaums zu verbessern und die Gesundheit der Pflanze langfristig sicherzustellen.

Geldbaum mit weichem Stamm retten

Inhaltsverzeichnis

Kurzantwort: Geldbaum mit weichem Stamm retten

Um einen Geldbaum mit weichem Stamm zu retten, sind drei entscheidende Schritte nötig. Zuerst, identifiziere den fauligen Teil des Stamms und schneide ihn mit einem sterilisierten Werkzeug ab. Kultiviere den gesunden Abschnitt neu, indem du ihn er in Wasser Wurzeln bildet und in frische Erde gepflanzt wird. 

Anzeichen und Ursachen eines weichen Stamms beim Geldbaum

Ein weicher Stamm am Geldbaum kann durch einfaches ertasten erkannt werden. DrĂŒcke leicht auf den Stamm; fĂŒhlt er sich matschig oder weniger fest als gewöhnlich an, ist Handlungsbedarf angesagt. Der Stamm kann auch sichtbare Anzeichen wie VerfĂ€rbungen oder eine abnormale Schwellung zeigen. Oft verliert der Geldbaum auch seine BlĂ€tter.

Ein weicher Stamm deutet auf Zellzerstörung und in der Regel auch auf beginnende FĂ€ulnisprozesse hin. Im schlimmsten Fall kann dies zum Absterben des gesamten Geldbaumes fĂŒhren. Außerdem können sich Bakterien und Pilze leichter verbreiten, was ihn anfĂ€lliger fĂŒr einen Pilzbefall wie z.B. Grauschimmel macht.

Mögliche Ursachen sind vielfĂ€ltig. ÜberwĂ€sserung steht ganz oben auf der Liste. Crassula ovata bevorzugt eine eher trockene Umgebung. Ein Überschuss an Wasser in der Erde fĂŒhrt dazu, dass die Wurzeln und spĂ€ter der Stamm anfangen zu faulen. Ebenso kann ein falscher Standort die Gesundheit beeintrĂ€chtigen. Ein Platz mit zu wenig Licht oder starken Temperaturschwankungen kann Stress verursachen und den Geldbaum schwĂ€chen. Auch physische StammbeschĂ€digungen durch unsachgemĂ€ĂŸe Pflege sind mögliche Ursachen.

Geldbaum retten - Faulen Teil abschneiden und gesunden Teil neu kultivieren

Jetzt, wo die Anzeichen und Ursachen eines weichen Stamms geklĂ€rt sind, ist es an der Zeit fĂŒr die Rettungsaktion. Der erste Schritt ist das sichere Abschneiden des fauligen Stammbereichs. FĂŒr diese Aufgabe wird scharfes, desinfiziertes Schnittwerkzeug benötigt, um die Gefahr einer weiteren Infektion zu minimieren. Schneide etwa 2–3 cm oberhalb der letzten gesunden Stelle, an der der Stamm noch fest und grĂŒn ist. Achte darauf, den Schnitt schrĂ€g anzusetzen, damit sich keine Feuchtigkeit sammeln kann.anschließend muss der Schnittbereich mit einem Fungizid behandelt werden, um die Ausbreitung von Krankheitserregern zu verhindern.

Nachdem der faule Teil entfernt wurde, geht es an die Neukultivierung des gesunden Teils. Jetzt muss der abgeschnittene, gesunde Teil zunĂ€chst in einer Vase voll mit Wasser Wurzeln bilden, anschließend wird der gerettete Geldbaum in Erde gepflanzt. WĂ€hrend der ersten Wochen nach dem Umpflanzen sollte der Boden feucht, aber nicht nass gehalten werden, und die Pflanze sollte an einem hellen, aber indirekt beleuchteten Standort stehen.

Mit diesen Maßnahmen hat der Geldbaum gute Chancen, sich vollstĂ€ndig zu erholen und wieder zu einem prĂ€chtigen Exemplar heranzuwachsen. 

Langfristige und prÀventive Lösungen gegen einen weichen Stamm

Gratulation, der Geldbaum hat die erste Rettungsaktion ĂŒberstanden! Jetzt ist es an der Zeit, sich um vorbeugende Maßnahmen zu kĂŒmmern, damit der Stamm nicht erneut weich wird. Die Erste und wohl wichtigste Anpassung ist die BewĂ€sserungsstrategie. Ein Geldbaum braucht keine stĂ€ndige Feuchtigkeit. Ein Übermaß an Wasser ist oft die Hauptursache fĂŒr einen weichen, fauligen Stamm. Also, BewĂ€sserung nur dann, wenn die obersten 4 cm des Substrats trocken sind. Benutze am besten eine Gießkanne, um zu verhindern, dass Wasser auf die BlĂ€tter oder den Stamm spritzt.

Nun zum Standort und Substrat. Ein Geldbaum bevorzugt helle, aber indirekte LichtverhĂ€ltnisse. Stelle ihn daher nicht direkt neben das sĂŒdlich ausgerichtete Fenster, sondern eher ein paar Meter entfernt. Das Substrat sollte gut durchlĂ€ssig sein, um StaunĂ€sse zu vermeiden. Ein Kaktus- oder Sukkulentensubstrat wĂ€re ideal. Ein regelmĂ€ĂŸiger Substratwechsel alle 2 bis 3 Jahre kann zudem die BodenqualitĂ€t verbessern und möglichen Krankheiten vorbeugen.

Die dritte SĂ€ule der Vorbeugung bilden optimale Pflegepraktiken und regelmĂ€ĂŸige ÜberprĂŒfungen. Hierbei geht es um alles von der richtigen DĂŒngung bis hin zur SchĂ€dlingskontrolle. Ein ausgewogener FlĂŒssigdĂŒnger, verdĂŒnnt und alle 6–8 Wochen angewandt, kann Wunder wirken. ÜberprĂŒfe den Geldbaum auch regelmĂ€ĂŸig auf Anzeichen von Krankheiten oder SchĂ€dlingen und reagiere umgehend mit den entsprechenden Gegenmaßnahmen, beispielsweise einem Insektizid oder Fungizid.