Zum Inhalt springen
  • Luca 

Hibiskus bekommt gelbe BlÀtter, 10 Ursachen und Lösungen

Die BlĂŒtenpracht des Hibiskus ist ein wahrer Hingucker im Garten. Umso schlimmer ist es wenn diese durch gelbe BlĂ€tter nicht die verdiente Aufmerksamkeit bekommen. Doch was sind die Ursachen die dem Hibiskus die Show stehlen? 

Hibiskus hat gelbe BlÀtter, 10 Ursachen und Lösungen
[@gkordus]/Depositphotos.com

Ursachen – Hibiskus bekommt gelbe BlĂ€tter

StaunĂ€sse, Trockenheit, die falschen LichtverhĂ€ltnisse, Stress oder NĂ€hrstoffmangel können Schuld an den gelben BlĂ€ttern des Hibiskuses sein. Das richtige Gießverhalten, viel Sonne und regelmĂ€ĂŸiges dĂŒngen lassen den Hibiskus in altem Glanz erscheinen.

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Hibiskus bekommt gelbe BlÀtter Ursachen & Lösungen

Bekommt der Hibiskus die richtige Menge an Licht?

Hibiskus BlĂ€tter können sich gelb fĂ€rben, wenn sie nicht ausreichend mit Licht versorgt werden. Das passiert vor allem, wenn der Hibiskus den Großteil des Tages im Schatten eines Baumes oder in der NĂ€he einer Hauserwand wĂ€chst. Im Schatten kann der Hibiskus nicht genug Chlorophyll produzieren, welches erforderlich ist, um das Laub grĂŒn zu halten. 

Zu viel Sonne hingegen fĂŒhrt dazu, dass der Hibiskus weiße Flecken auf den BlĂ€ttern bekommt. In der Folge bekommt der Hibiskus also eine Art Sonnenbrand. Die betroffenen BlĂ€tter erholen sich nicht mehr und mĂŒssen abgetrennt werden.

Ein rapider Temperaturwechsel sorgt fĂŒr gelbe BlĂ€tter

Temperaturextreme, sowie Temperaturschwankungen können dafĂŒr verantwortlich sein, dass der Hibiskus gelbe BlĂ€tter bekommt. WĂ€hrend sehr hoher Temperaturen muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Hibiskus öfters gegossen wird. Ohne das zusĂ€tzliche Wasser werden die BlĂ€tter zuerst vertrocknen, dann gelb werden und im Anschluss abfallen. 

Nicht alle Hibiskus Arten sind winterhart. WĂ€chst der Hibiskus im Freien und wird fĂŒr den Winter nicht in den Innenraum geholt, muss er einer winterharten Sorte angehören. Tut er dies nicht, werden sich die BlĂ€tter gelb fĂ€rben und der Hibiskus stirbt. 

Auch Temperaturschwankungen können dem Hibiskus stark zusetzen. Gelbe BlĂ€tter bei einem Zimmer Hibiskus, sind meistens auf starke Temperaturschwankungen zurĂŒckzufĂŒhren. Steht die Pflanze in der NĂ€he von Fenstern, TĂŒren oder Heizkörpern, wird die Pflanze gerade im Winter stark unter Stress gesetzt.

Ein NĂ€hrstoffmangel fĂŒhrt zu Chlorose (gelbe BlĂ€tter)

Ein Mangel an NĂ€hrstoffen ist sehr einfach zu erkennen. Bei einer Chlorose fĂ€rben sich die BlĂ€tter des Hibiskus gelb, wĂ€hrend die Blattadern auf dem Blatt grĂŒn bleiben. Es kommt hĂ€ufiger vor, dass Hibisken, welche in einem Topf kultiviert werden, an einer Chlorose leiden. In einem Topf werden die NĂ€hrstoffe viel schneller aus dem Erdreich gespĂŒlt als bei einer Kultivierung auf freier FlĂ€che.

Gelbe BlĂ€tter mit grĂŒnen Blattadern, das ist der Grund

Normalerweise verbringen Pflanzen ihr ganzes Leben an einem Standort. Der Hibiskus reagiert besonders schlimm auf einen Standortwechsel, dieser kann den Hibiskus so sehr Stressen das er sein Laub gelb verfÀrbt. Deshalb sollten Sie die Wahl des Standortes mit bedacht entscheiden.

Der Hibiskus leidet an der Gelbfleckenkrankheit

Bilden sich vereinzelt gelbe Flecken auf den BlĂ€ttern des Hibiskus, wird es sich wahrscheinlich um die Gelbfleckenkrankheit handeln. Isoliere den Hibiskus von den anderen Pflanzen, denn die Erkrankung lĂ€sst sich sehr schnell auf weiter Pflanzen ĂŒbertragen. 

Die betroffenen Bereiche mĂŒssen großzĂŒgig abgeschnitten werden. Die abgetrennte Vegetation darf nicht kompostiert werden, damit sich die Gelbfleckenkrankheit nicht auf dem Kompost ausbreiten kann.

Alte Pflanzentriebe haben gelbe BlÀtter

Wenn der Hibiskus nicht regelmĂ€ĂŸig beschnitten wird, kann dies zu gelben BlĂ€tter fĂŒhren. Alte Triebe des Hibiskuses haben die schlechte Angewohnheit gelbe BlĂ€tter und verkrĂŒppelte Knospen und Blumen zu bekommen, darum ist ein regelmĂ€ĂŸiges schneiden sinnvoll, um diesem PhĂ€nomen prĂ€ventiv entgegenzuwirken. 

Es liegt ein BewÀsserungsproblem vor

Ob zu viel oder zu wenig Wasser, beides fĂŒhrt langfristig gesehen zu gelben BlĂ€ttern am Hibiskus. Am hĂ€ufigsten kommt es vor, dass dem Hibiskus wĂ€hrend steigender Temperaturen, nicht ausreichend Wasser zur VerfĂŒgung steht. Ohne eine gesicherte Wasserversorgung, verdunstet mehr Wasser auf den BlĂ€ttern, als durch das Wurzelsystem nachgefĂŒhrt werden kann. Daraufhin entfĂ€llt der natĂŒrliche Sonnenschutz. Die BlĂ€tter vertrocknen und werden gelb. 

Besonders anfĂ€llig fĂŒr dieses PhĂ€nomen sind Hibisken, welche im Topf kultiviert werden. Bei einer guten Drainage im Topf muss der Hibiskus regelmĂ€ĂŸiger gegossen werden als ĂŒblich. Das Wasser entweicht dem Topf viel schneller als auf einer freien FlĂ€che. 

Aber auch zu viel Wasser schadet dem Hibiskus. Zu intensives Gießen, in Kombination mit einer schlechten Drainage im Boden, wird dazu fĂŒhren, dass die Wurzeln beschĂ€digt werden. Hat sich StaunĂ€sse gebildet, gelangt nicht mehr genug Sauerstoff an die Wurzeln. Daraufhin verfaulen sie und können den Wassertransport in den Stamm nicht mehr aufrechterhalten. 

Gelbe BlÀtter durch sich Àndernde Umweltbedingungen

Hibisken reagieren empfindlicher auf sich Ă€ndernde Bedingungen als andere Pflanzen. Wurde der Hibiskus vor kurzem umgetopft oder in sein Winterquartier gestellt, wird die Pflanze stark gestresst. Die neue Erde sitzt nicht mehr so gut an den Wurzeln wie zuvor und ggf. haben sich auch die Temperaturen wieder verĂ€ndert. Alle diese Faktoren der sich Ă€ndernden Bedingungen können zu gelben BlĂ€ttern fĂŒhren. 

Zu niedrige Luftfeuchtigkeit lÀsst die BlÀtter gelb werden

In ihrem natĂŒrlichen Habitat, dem Dschungel, herrscht eine Luftfeuchtigkeit von circa 90 %. Dies ist schier unmöglich, zu imitieren. Dennoch sollte die Luftfeuchtigkeit in ihrem Innenraum nie unter 50 % fallen. Zu trockene Luft lĂ€sst die BlĂ€tter gelb werden.

Der Hibiskus ist von SchÀdlinge befallen

Saftsaugende SchĂ€dlinge befallen den Hibiskus und lassen die BlĂ€tter gelb werden. Spinnmilben, BlattlĂ€use sowie WollmĂ€use suchen des Öfteren den Hibiskus heim und zerstören das Blattgewebe. Fast alle SchĂ€dlinge ernĂ€hren sich durch die SĂ€fte ihrer Wirtspflanze und je nachdem wie stark der Befall ist, kann dem Hibiskus ein erheblicher Schaden zugefĂŒgt werden.

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

So behandelst du gelbe BlÀtter am Hibiskus und beugst ihnen vor

Wenn der Hibiskus bereits gelbe BlĂ€tter hat, muss dies kein Grund zur Sorge sein. In den meisten FĂ€llen erholt sich die Pflanze wieder von den Strapazen. Bevor du die gelben BlĂ€tter behandeln kannst, solltest du dir sicher sein, dass alle Probleme aus dem Weg geschafft wurden und der Hibiskus sich wieder wohlfĂŒhlen kann. 

Im nĂ€chsten Abschnitt zeigen wir dir alle Dinge, welche du beachten solltest, wenn dein Hibiskus gelbe BlĂ€tter hat. Diese Maßnahmen haben auch eine vorbeugende Wirkung.

Halbschatten & viel Licht

Ein Hibiskus benötigt viel direktes Sonnenlicht, sollten aber wĂ€hrend der heißesten Tage im Jahr etwas geschĂŒtzt werden. Stelle die Pflanze an heißen Tagen an einen Standort, an welchen nur in den Morgen- oder Abendstunden die Sonne scheint. 

Fernhalten solltest du den Hibiskus von großen BĂ€umen, welche viel Schatten spenden oder einem Mauerwerk, welches die Nachmittagssonne verdeckt. 

Die Temperaturen sollten konstant gehalten werden

Ist dein Hibiskus nicht winterhart, muss er wĂ€hrend der Wintermonate in den Innenbereich verlegt werden. Warte nicht zu lange ab, damit der Temperaturunterschied nicht zu groß wird und die Pflanze Schaden nimmt. 

Im Innenbereich sollte fĂŒr den Hibiskus ein Standort gewĂ€hlt werden, welcher konstante Temperaturen bietet. Damit der Zimmer Hibiskus keine gelben BlĂ€tter bekommt, solltest du ihn von folgenden Dingen fernhalten:

  • Heizkörper
  • Klimaanlagen
  • Offenstehende TĂŒren
  • Offenstehende Fenster (BelĂŒftung im Winter)

Ausgewogene NĂ€hrstoffversorgung fĂŒr den Hibiskus

Der richtige pH-Wert im Boden spielt eine große Rolle bei der NĂ€hrstoffversorgung, er sollte zwischen 6 und 7 liegen. Zu alkalische oder saure Böden erschweren das Herauslösen an bestimmten, ĂŒberlebenswichtigen MikronĂ€hrstoffen.

Um gelben BlĂ€ttern vorzubeugen, sollte der Hibiskus wĂ€hrend der Wachstumsphase zwischen MĂ€rz und Oktober, mit einem FlĂŒssigdĂŒnger fĂŒr BlĂŒhpflanzen versorgt werden. WĂ€hrend der Winterzeit empfiehlt es sich, den Hibiskus nur einmal pro Monat zu dĂŒngen. 

Expertentipp: Auf der freien FlÀche gepflanzt, kann der Hibiskus hervorragend gemulcht werden. Mulch versorgt die Pflanze zusÀtzlich mit NÀhrstoffen und hÀlt das Unkraut fern.

Eine an das Wetter angepasste BewÀsserung

Hibisken sind angewiesen auf einen feuchten Boden, welcher die BlÀtter durchgehend mit Wasser versorgen kann. Achte darauf, dass der Boden nicht austrocknet und immer etwas Feuchtigkeit enthÀlt.

WĂ€hrend warmer Wetterperioden sollte regelmĂ€ĂŸiger gewĂ€ssert werden. Der Wasserbedarf steigt mit den Temperaturen und es ist durchaus sinnvoll jeden Tag zu prĂŒfen, ob der Boden ausgetrocknet ist. 

Auch eine gute Drainage im Boden muss vorhanden sein, damit der Hibiskus im Falle einer zu intensiven Wasserzufuhr die ĂŒberschĂŒssige FlĂŒssigkeit loswerden kann. 

Begutachte regelmĂ€ĂŸig das Blattwerk

Wenn du deinen Hibiskus gießt, solltest du dir jedes Mal zusĂ€tzlich die BlĂ€tter genau anschauen. So kannst du SchĂ€dlinge sowie Krankheiten frĂŒh genug erkennen und einer Weiterverbreitung zuvorkommen.

So ĂŒberwinterst du den Hibiskus

Wenn der Hibiskus den Standort wechsel soll, dann gib ihm genug Zeit sich an die neue Umgebung anzupassen. Je geringer die VerĂ€nderungen in der Umwelt, desto unwahrscheinlicher ist die Bildung von gelben BlĂ€ttern. 

Stelle den Hibiskus zum Überwintern zuerst an einen kĂŒhleren Ort, welchen ihn vor Witterungen schĂŒtzt. Beispielsweise bietet sich hier eine Garage an. Erst nach zwei Wochen sollte er dann ins wĂ€rmere Haus umziehen, damit der Temperaturschock nicht zu groß wird.

Hibiskus hat gelbe BlÀtter, 10 Ursachen und Lösungen