Zum Inhalt springen

Hortensien hellgrüne Blätter – Nährstoffmangel?

  • Kai 

Hortensien hellgrüne Blätter

Was macht eine Hortensie aus? Viele große Blüten mit enormer Strahlkraft, sagen die meisten Hobbygärtner. Aber hast du schon einmal eine Hortensie mit einem kaputten Blattwerk gesehen? Das ist eher unschön und verdirbt den Anblick der großen prachtvollen Blüten. 

Hellgrüne Blätter entstehen häufig zwischen Mai und August und sind in den meisten Fällen auf einen Nährstoffmangel zurückzuführen. Genauer gesagt führt ein Eisen- oder Stickstoffmangel dazu, dass sich die Blätter der Hortensie hellgrün färben. 

Verschiedene Hortensien im Topf. Einige Blätter sind hellgrün.
[@LiliGraphie]/depositphotos.com

Bevor du versuchst, das Problem zu beheben, ist es äußert wichtig, die genaue Ursache der hellgrünen Blätter zu identifizieren.

Wie erkenne ich die Ursache der hellgrünen Blätter?

Wenn ein Mangel an Stickstoff in der Hortensie herrscht, färbt sich das gesamte Blatt inklusive der Blattadern zuerst hellgrün, bevor es sich mit der Zeit gelb färbt. Vor allem zeichnet sich dieses Problem an den unteren Blättern der Hortensie ab, wohingegen neu gewachsene Blätter noch mit Stickstoff versorgt werden können. 

Wenn du nicht handelst, würde sich das Problem im Laufe der Zeit auf weitere Blätter ausbreiten, bis die Hortensie mit dem übrig gebliebenen Stickstoff ausreichend haushalten kann. Stickstoff ist notwendig, um das Chlorophyll in den Blättern zu produzieren, welches für ein ausgeprägtes Blattgrün verantwortlich ist. Auch das allgemeine Wachstum der Pflanze wird bei dieser Mangelerscheinung eingeschränkt. 

Ein Eisenmangel hingegen hat zur Folge, dass sich zuerst die jüngeren Blätter der Hortensie hellgrün verfärben. Anders als beim Stickstoffmangel bleiben die Blattadern kräftig grün und verfärben sich erst in einem späteren Stadium. Dieses Phänomen wird auch Chlorose genannt und tritt des Öfteren bei Pflanzen auf, welche einen hohen Nährstoffbedarf haben.

Empfehlung: Ist deine Pflanze schlapp und wächst nicht mehr? Deine Zimmerpflanze braucht genügend Nährstoffe für ein starkes Wachstum und ein vitales Aussehen. Den effektivsten Grünpflanzendünger findest du hier.

Wie bekomme ich das Blattwerk wieder kräftig grün?

Die Verfügbarkeit an Stickstoff im Boden kann je nach Region und Beschaffenheiten abweichen. Eine Mangelerscheinung bedeutet aber zwangsläufig nicht, dass es zu wenig Stickstoff im Boden gibt. Du muss bedenken, dass Hortensien einen sauren Boden bevorzugen, welcher je nach Sorte einen ph-Wert zwischen 4,0 bis 6,0 besitzt. Je saurer der Boden, desto weniger Stickstoff kann aus dem Erdreich gelöst werden. Compo hat hierfür eine Tabelle erstellt, welche die Nährstoffverfügbarkeit in Abhängigkeit zum ph-Wert des Bodens darstellt

Sehr oft werden Hortensien gemulcht, da der Mulch zusätzlich den ph-Wert im Boden senkt. Hierbei wird sehr häufig nicht bedacht, dass Rindenmulch dem Erdreich Stickstoff entzieht und somit die Mangelerscheinung verstärkt. 

Es ist also wichtig, dem sauren Boden entgegenzuwirken und die Erde mit mehr Stickstoff zu versorgen. Am einfachsten ist es, die Hortensien mit einem stickstoffreichen Dünger, welcher wenig Phosphor beinhaltet, zu düngen. Auch durch das Auslegen von Kompost, kannst du den Stickstoffgehalt im Boden erhöhen. Nach ein paar Tagen wird der Mangel in der Pflanze ausgeglichen sein, sodass sich das Blattwerk wieder erholen kann. 

Den Eisenmangel ausgleichen

Hortensien leiden unter einem Eisenmangel, wenn der Boden nicht den richtigen ph-Wert hat. Nicht ohne Grund, bevorzugen Hortensien einen sehr niedrigen ph-Wert, denn wie in der Nährstoffverfügbarkeitstabelle von Compo, kannst du sehr schnell erkennen, dass sich Eisen am besten aus dem lösen lässt, wenn dieser sauer ist. 

Falls du die Möglichkeit hast, solltest du zuallererst den ph-Wert überprüfen und dementsprechend handeln. Lege eine 5 Zentimeter hohe Rindenmulchschicht aus, um den ph-Wert im Boden zu senken. Dies erleichtert der Hortensie die Nährstoffaufnahme. Zusätzlich kannst du den Boden mit einem Granulatdünger oder einem Flüssigdünger, welcher ausreichend Eisen enthält, versorgen. Nach wenigen Tagen sollte diese Mangelerscheinung behoben sein. 

Letzten Endes reicht es jedoch in fast allen Fällen aus, den ph-Wert im Boden zu senken, denn dies macht die Zugabe von Dünger meist überflüssig. 

Hortensien hellgrüne Blätter - Nährstoffmangel?