Zum Inhalt springen

Warum und warum nicht bekommt die Monstera Schlitze in ihren BlÀttern?

Die Monstera ist vor allem, wegen ihrer außergewöhnlichen BlĂ€tter, eine so beliebte Zimmerpflanze. Aber was hat es mit den Blattschlitzen auf sich und wofĂŒr sind sie gut? 

Alle Fragen rund um dieses Thema wollen wir in diesem Beitrag klĂ€ren. Eines sei vorab gesagt, der Grund fĂŒr die Blattschlitze hat recht wenig mit der Sonneneinstrahlung zu tun, wie du es in fast jedem anderem Beitrag fĂ€lschlicherweise erwĂ€hnt wird. 

🌿Monstera Blattschlitze, alles was Sie wissen mĂŒssen🌿

Monstera bekommt nur noch kleine BlÀtter, oder BlÀtter ohne Schlitze

Bekommt die Monstera nur noch kleine BlĂ€tter, welche keine Schlitze haben, liegt das wahrscheinlich daran, dass die Monstera nicht genug Sonne abbekommen. Nur große und alte BlĂ€tter entwickeln Blattschlitze, da die Notwendigkeit fĂŒr Blattschlitze bei kleinen BlĂ€ttern nicht gegeben ist.

Damit die Monstera Blattschlitze entwickeln kann, mĂŒssen drei grundlegende Faktoren erfĂŒllt werden. Erstens muss die Monstera alt genug sein, um große BlĂ€tter zu entwickeln. Zweitens muss der richtige Standort fĂŒr deine Monstera gefunden werden. Und zu guter Letzt muss die allgemeine Pflege fĂŒr dein angehendes Prachtexemplar optimiert werden. 

Warum haben Monstera BlÀtter Schlitze?

Es gibt verschiedene Theorien, weswegen die Monstera Blattschlitze ausbildet. Einige Theorien sagen, dass die Monstera durch ihre Löcher oder Blattschlitze eine bessere Luftzirkulation zwischen den BlĂ€ttern hat oder mehr Sonnenlicht fĂŒr die darunterliegenden BlĂ€tter ĂŒberlĂ€sst. 

Die UniversitĂ€t aus Florida ist dem Mysterium der Blattschlitze auf den Grund gegangen und hat eine verblĂŒffende Entdeckung gemacht. Der Grund fĂŒr die Blattschlitze der Monstera ist eine erhöhte Wasserzufuhr an den Wurzeln. Wasser, welches auf den großen BlĂ€ttern der Monstera landet, wird nicht abgeleitet, sondern fĂ€llt durch die viele Blattschlitze hindurch. Hierdurch erhĂ€lt die Monstera eine 12-Mal höhere Wasserzufuhr am Wurzelsystem, da das Wasser nicht weit vom Stamm weggetragen wird. Den vollen Artikel kannst du hier nachlesen. 

Außerdem muss bedacht werden, dass die Monstera eine Semiepiphyte Tropenpflanze ist. Dies bedeutet, dass sie Luftwurzeln ausbildet und sich im Laufe der Zeit an einer Wirtspflanze empor zieht. Haben sich die Luftwurzeln am Wirtsbaum verankert, kann die Monstera auch ĂŒber diese Wurzeln NĂ€hrstoffe, sowie Wasser aufnehmen. 

Wann bildet die Monstera Schlitze?

Die Monstera bildet nach circa einem bis zwei Jahren die Schlitze in ihren BlĂ€ttern aus, davor ist die Pflanze noch zu jung und zeigt noch nicht ihre ganze Schönheit. Wenn die Monster alt genug ist und genĂŒgend Sonnenlicht abbekommt, beginnt die Pflanze die Schlitze in den BlĂ€ttern zu bilden.

Viel indirektes Sonnenlicht befeuert, das Bilden der Blattschlitze. Erst nach circa zwei Jahren, beginnt die Monstera sich horizontal zu vergrĂ¶ĂŸern. Die Monstera wird mithilfe ihrer Luftwurzel um die 30 Meter hoch, dies ist ĂŒberlebensnotwendig im Kampf um Sonnenlicht.

🌿Monstera Blattschlitze, alles was Sie wissen mĂŒssen🌿