Zum Inhalt springen
  • Luca 

Monstera bekommt braune BlĂ€tter – So pflegst du sie wieder gesund

Eines der schrecklichsten Sachen, welche man als Pflanzenliebhaber erleben kann, sind sich braun fĂ€rbende BlĂ€tter an der Monstera. Gestern strotzte sie noch vor Energie und heute sind die BlĂ€tter braun geworden. 

Irgendwas ist leider bei der Pflege falsch gelaufen. Oft reichen aber minimale Änderung bei der Pflege aus, um dafĂŒr zu sorgen, dass die BlĂ€tter der Monstera sich nicht weiterhin braun fĂ€rben.

Monstera bekommt braune BlÀtter - 6 einfache Schritte um die Monstera wieder gesund zu pflegen

Warum werden die BlÀtter meiner Monstera braun?

Dies lĂ€sst sich gar nicht so einfach beantworten. Es gibt eine Menge an Möglichkeiten, welche, die verantwortlich fĂŒr die BraunfĂ€rbung der BlĂ€tter sein könnten. Diesen Artikel habe ich so strukturiert, dass du alle mögliche Pflegefehler durchgehen kannst, welche braune BlĂ€tter verursachen. Dann kannst du den Fehler ausfindig machen, welcher bei dir fĂŒr die braunen BlĂ€tter verantwortlich ist.

Sollten braune BlÀtter abgeschnitten werden?

Ja, braune BlĂ€tter sollten abgeschnitten werden. Die Zellstruktur des Blattes ist zerstört und wird sich auch nicht wieder regenerieren. Nicht nur aus Ă€sthetischen GrĂŒnden, sondern es hilft auch der Gesundheit der Monstera auf zwei Wegen. Die Monstera wendet trotz dass, das Blatt braun geworden ist, immer noch Energie auf, um das Blatt mit NĂ€hrstoffen zu versorgen. Dies kann vermieden werden, in dem es abgeschnitten wird. 

Der zweite Grund, warum ein braunes Blatt abgeschnitten werden sollte ist, dass es das Wachstum der Monstera fördert. Durch das Abschneiden von Pflanzengewebe, werden Wachstumshormone in der Monstera gefördert. 

Wie schneidet man am besten die braunen BlĂ€tter der Monstera? 

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie du das angehen kannst. Entweder schneidest du nur den Teil des Blattes ab, welcher braun geworden ist, oder das ganze Blatt samt StĂ€ngel. Ich entscheide mich persönlich immer fĂŒr die zweite Variante, da es das Wachstum der Monstera anregt. Wir haben dir hier einen Artikel bereitgestellt, welcher dir dabei helfen soll, die BlĂ€tter der Monstera unbeschadet abzutrennen. 

Die Monstera wurde zu stark bewÀssert und fÀrbt deswegen ihre BlÀtter braun

Der hĂ€ufigste Grund, warum die Monstera ihre BlĂ€tter braun fĂ€rbt ist eine ÜberwĂ€sserung der Erde. Dies passiert, wenn die Wurzel der Monstera das Wasser nicht mehr vollstĂ€ndig aufnehmen können. Das Wasser steht lĂ€nger im Topf und die sich bildende StaunĂ€sse, kann dazu fĂŒhren, dass die Wurzeln der Monstera verfaulen.

Das ÜberwĂ€ssern der Monstera geschieht nicht aufgrund von einmaligem gießen, sondern aufgrund von zu intensivem Gießen ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum. Es ist wichtig, dass die oberste Erdschicht immer leicht ausgetrocknet ist, bevor die Monstera gegossen wird. Dies kannst du relativ einfach mit dem sogenannten Fingertest ĂŒberprĂŒfen. Stecke deinen Zeigefinger in die Erde, um zu prĂŒfen, wie feucht die Erde ist. Sind die ersten 3 – 5 Zentimeter leicht trocken und es bleibt wenig Erde am Finger hĂ€ngen, dann ist die bereit neues Wasser aufzunehmen. ZusĂ€tzlich haben wir einen ausfĂŒhrlichen Beitrag fĂŒr dich bereitgestellt, welcher dir helfen soll deine Monstera wachstumsfördernd zu gießen.  

So rettest du deine Monstera bei einer ÜberwĂ€sserung

Riecht die Erde der Monstera normal, reicht es die Erde einmal komplett austrocknen zu lassen, dies dauert ungefĂ€hr zwei Wochen. Riecht die Erde muffig, leidet die Monstera sehr wahrscheinlich an der WurzelfĂ€ule. Leidet die Monstera an einem Wurzelschaden, hilft nichts anderes als sie umzutopfen und die fauligen Wurzelteile mit einem desinfizieren Messer abzuschneiden. 

Altes Monstera Deliciosa Blatt mit braunen Flecken
Monster braune Flecken

Die Monstera hat zu wenig Wasser bekommen und fÀrbt deswegen ihre BlÀtter braun

Nicht nur zu viel, sondern auch zu wenig Wasser könne dazu fĂŒhren, dass die BlĂ€tter der Monstera sich braun fĂ€rben. Dies passiert, weil eine Mangel an Wasser die Aufnahme von ausreichend NĂ€hrstoffen verhindert. Typisch fĂŒr einen Wassermangel sind auch braune Flecken auf der Monstera, einen ausfĂŒhrlichen Artikel habe ich dir hier verlinkt.

Wie oben beschrieben sollte immer die oberste Erdschicht leicht angetrocknet sein, bevor du die Monstera gießt. Ganz austrocknen sollte die Erde aber nie. Andernfalls beginnen die Wurzeln zu verkĂŒmmern und die BlĂ€tter trocknen. 

Beginnt die Erde zu bröckeln, hat sie sich verdichtet, weil sie zu trocken ist. Ist dies der Fall ist es sinnvoll der Monstera ein Wasserbad zu geben. Gieße in der Zukunft die Monstera einmal wöchentlich. HierfĂŒr hilft es sich einen festen Tag in der Woche herauszusuchen und diesen zum Gießtag zu machen.

Die Monstera hat zu viel Sonnenlicht abbekommen

Eine weit verbreitete Ursache braun gewordener BlĂ€tter ist, dass die Monstera zu viel Sonnenlicht bekommt. Bei zu viel direktem Licht kann es passieren, dass die Monstera einen Sonnenbrand bekommt. Die Monstera gedeiht prĂ€chtig an einem halbschattigen Standort, auch ein wenig direktes Sonnenlicht tut ihr gut. Bekommt sie aber den ganzen Tag ĂŒber direktes Sonnenlicht und das zur Mittagszeit, kann es passieren, dass die Monstera Schaden nimmt. Lies dir doch unseren Beitrag „Der perfekte Standort fĂŒr die Monstera“ durch. Hier findest du alle Informationen, welche LichtverhĂ€ltnisse fĂŒr die Monstera optimal sind. 

Ein Sonnenbrand tritt fast ausschließlich im Sommer auf. Meistens fĂ€rben sich die BlĂ€tter braun, die sich weiter weg von den Wurzeln befinden. Diese werden schlechter mit Wasser versorgt und sind anfĂ€lliger fĂŒr einen Sonnenbrand. Auch junge Monstera sind anfĂ€lliger fĂŒr einen Sonnenbrand, als alte Pflanzen.

Leidet die Monstera an einem Sonnenbrand, muss der Standort gewechselt werden. Der neue Standort sollte im Halbschatten liegen. Auch ein Wasserbad kann sinnvoll sein, damit die Monstera ihren Wasserhaushalt normalisieren kann. Zumindest sollte sie einmal krÀftig gegossen werden.

Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit ist schuld an braunen BlÀttern

Bekommt die Monstera in der Winterzeit braune BlĂ€tter, ist oft eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit die Ursache. Die Heizungsluft, gepaart mit weniger lĂŒften, lĂ€sst die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung absinken. Die braunen BlĂ€tter der Monstera sind schlichtweg vertrocknet und deshalb Braun geworden. Schaden davon nehmen Pflanzen wie die Monstera, welche in ihrem natĂŒrlichen Habitat, den Subtropen, eine hohe Luftfeuchtigkeit gewöhnt sind. NatĂŒrlich ist es im Winter unmöglich eine Luftfeuchtigkeit von ĂŒber 60 % in einem geschlossenen Raum zu schaffen, aber ein paar Tricks gibt es, damit die Monstera keinen Schaden nimmt. 

Wichtig ist es, dass die Monstera nicht direkt an einer Heizung steht. An Heizungen ist die Luftfeuchtigkeit im Raum am niedrigsten. Viele Pflanzenliebhaber besprĂŒhen ihre Monstera regelmĂ€ĂŸig mit Wasser, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Das ist effektiv, aber sehr aufwendig, damit es einen gewissen Effekt hat muss die Monstera 3-mal tĂ€glich angesprĂŒht werden. 

Eine Methode, die Ă€hnlich effektiv ist, aber deutlich weniger aufwendig ist, ist es deine Zimmerpflanze zu gruppieren. So schaffst du ein Mikroklima mit einer deutlich erhöhten lokalen Luftfeuchtigkeit. ZusĂ€tzlich kannst du mit einem Luftbefeuchter die Luftfeuchtigkeit auf ein optimales Niveau bringen, Ă€hnlich hoch wie in der natĂŒrlichen Heimat der Monstera, den Subtropen.

SchÀdlinge oder Krankheiten haben die Monstera befallen und verursachen die braunen BlÀtter

Leider ist es nur eine Frage wann und nicht ob, man auf SchĂ€dlinge oder Krankheiten bei der Monstera trifft. Die Monstera wird besonders hĂ€ufig von der Augenfleckenkrankheit befallen, auch von Thripsen ist sie ein regelmĂ€ĂŸiges Opfer. 

Krankheiten oder SchÀdlinge rauben der Monstera Energie. Pilze und SchÀdlinge ernÀhren sich von den PflanzensÀften der Monstera, die Zellstruktur wird dabei zerstört und die BlÀtter der Monstera fÀrben sich braun.

Monstera bekommt braune BlÀtter - 6 einfache Schritte um die Monstera wieder gesund zu pflegen

Instagram: @subramani.photography@

Das Problem bei Pilzinfektionen oder bei SchĂ€dlingen ist es, dass wenn sie entdeckt werden, es meist zu spĂ€t ist. Die ganze Monstera ist befallen und die SchĂ€dlinge sind schwer zu bekĂ€mpfen. Darum ist das sinnvollste nicht irgendwelche Chemiekeulen, sondern prĂ€ventiv die Monstera regelmĂ€ĂŸig zu untersuchen.

Zu niedrige Temperatur oder Zugluft fÀrben die BlÀtter der Monstera braun

Die Tropenpflanze ist relativ sensibel, was zu niedrige Temperaturen anbelangt. Sinkt die Temperatur ĂŒber eine lĂ€ngere Periode unter 15 Grad Celsius ab, kann es zu SchĂ€den kommen. Dasselbe gilt fĂŒr kalte Zugluft, erst lĂ€sst die Monstera ihre BlĂ€tter hĂ€ngen, bis sie irgendwann braun werden und verwelken. Wenn deine Monstera im Winter braun wird, dann ĂŒberprĂŒfe die Temperatur in dem Zimmer, in dem sie steht. Eine Ideale Temperatur fĂŒr die Monstera ist um 20 Grad Celsius.

Monstera bekommt braune BlÀtter - 6 einfache Schritte um die Monstera wieder gesund zu pflegen