Zum Inhalt springen
  • Luca 

Monstera hat einen Sonnenbrand, so pflegst du sie wieder gesund

Oft meinen wir es leider ein wenig zu gut mit unserer Monstera und stellen sie ganz enthusiastisch an ein helles Fenster. Doch bedauerlicherweise kann wie wir Menschen auch die Monstera einen Sonnenbrand bekommen. In diesem Artikel zeige ich dir, was du am besten machst, wenn deine Monstera unter einem Sonnenbrand leidet.

🌿Monstera hat einen Sonnenbrand, so pflegst du sie wieder gesund🌞

Das ist zu tun, wenn die Monstera einen Sonnenbrand hat

Wie du dir schon gedacht hast, ist der erste Schritt, die Monstera aus dem direkten Sonnenlicht zu stellen. Die Monstera sollte die nĂ€chsten zwei Wochen erstmal an einem schattigen Standort stehen. Nur so kann sie sich erholen. Anschließend kann sie an einen halbschattigen Standort gestellt werden, ideal ist ein nach Osten gerichtetes Fenster. 

Die Monstera benötigt jetzt vor allem eines, Wasser! So kann sie sich schnell erholen. Du kannst die nĂ€chsten zweimal, wenn du die Monstera gießt, die doppelte Wassermenge gießen wie du es sonst tust. 

Sind BlĂ€tter komplett verwelkt, solltest du sie abschneiden, sind sie nur leicht beschĂ€digt, kannst du dich dafĂŒr entscheiden, ob du nur den Teil des Blattes abschneiden möchtest, welches beschĂ€digt ist. Ich persönlich schneide immer das ganze Blatt ab, da es das Blattwachstum der Monstera anregt.

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Sonnenbrand auf der Monstera erkennen

Einen Sonnenbrand an der Monstera ist recht einfach zu erkennen. Nur die zur Sonne gerichtetem BlÀtter sind betroffen. Diese haben an den Blattspitzen braune Stellen oder sind komplett vertrocknet und hÀngen herab. Die BlÀtter verwelken von den Spitzen nach innen. BlÀtter welche weiter weg vom Wurzelwerk sind, sind stÀrker betroffen als die BlÀtter welche nÀher am Wurzelwerk befinden. Dies passiert schlichtweg aus dem Grund, dass die BlÀtter, welche weiter vom Wurzelwerk entfernt sind, schlechter mit Wasser versorgt werden können.

Ein weiteres Anzeichen ist es, wenn die Monstera mittags in der Sonne steht

Vor allem eine Monsterapflanze, welche noch nicht so an die Sonne gewöhnt sind, leidet oft an einem Sonnenbrand. Auch Monstera, welche noch jung sind, sind anfĂ€lliger fĂŒr einen Sonnenbrand. Am besten du gewöhnst du deine Monstera langsam an die Sonne im Sommer. Wichtig ist es, dass die Monstera im Sommer nicht in der Mittagszeit direktes Sonnenlicht abbekommt.

Sonnenbrand vorbeugen

Einen Sonnenbrand an der Monstera ist recht einfach vorzubeugen. 

Die Standortwahl ist das wichtigste, wenn es um die PrĂ€vention von einem Sonnenbrand geht. Die Monstera mag einen hellen Standort. Das Licht sollte aber grĂ¶ĂŸtenteils indirektes Licht sein. Bekommt die Monstera zu viel direktes Licht in der Mittagszeit, kann sie SchĂ€den davon tragen. Vor allem im Sommer sollte die Monstera nicht soviel direktes Licht abbekommen, da es zu dieser Jahreszeit intensiver ist. 

Bei Jungpflanzen sollte besondere Vorsicht gewaltet werden. Den diese sind besonders anfĂ€llig fĂŒr einen Sonnenbrand. Auch Monstera welche im Sommer nach draußen gestellt werden sollten langsam an die Sonne gewöhnt werden. Tag fĂŒr Tag ein bisschen mehr in der Sonne stehen und so langsam an die Sonne gewöhnt werden. 

🌿Monstera hat einen Sonnenbrand, so pflegst du sie wieder gesund🌞