Zum Inhalt springen
  • Kai 

Warum hÀngen die BlÀtter meiner Pflanze?

HĂ€ngende PflanzenblĂ€tter können so manch einen Pflanzenliebhaber zur Weißglut bringen. Aber warum passiert das so hĂ€ufig? Denn eigentlich habe ich doch nichts anders gemacht in die vergangenen Monaten. 

In den meisten FĂ€llen ist die Antwort auf die Frage, warum die BlĂ€tter meiner Pflanze hĂ€ngen, sehr einfach und die Experten unter euch werden bereits wissen, wie sie lautet. Aber auch als Pflanzenexperte hat man nicht immer alle Einflussfaktoren im Blick und es empfiehlt sich ab und an mal ĂŒber den Tellerrand hinaus zu schauen. 

HÀngende BlÀtter einer Zimmerpflanze
[@olga_simonova_ph]/Depositphotos.com

Im ersten Abschnitt haben wir fĂŒr dich die Grundlagen aufgearbeitet, welche beachtet werden sollten bei der Pflege deiner Zimmerpflanzen. Weiter unten haben stellen wir fĂŒr die Experten unter euch ein paar weitere DenkanstĂ¶ĂŸe bereitgestellt, mit denen man sich als langjĂ€hriger Pflanzenhalter auseinandersetzen sollte.

Grundlagen – Die Pflanze wurde ĂŒberwĂ€ssert

Der mit Abstand hĂ€ufigste Grund, weswegen deine Zimmerpflanze die BlĂ€tter hĂ€ngen lĂ€sst, ist ein zu nasser Boden. Zu nass bedeutet, dass sich StaunĂ€sse bildet und die Erde zwischen den GießvorgĂ€ngen nicht mehr trocknet. 

StaunĂ€sse fĂŒhrt dazu, dass die Wurzeln anfangen zu faulen und in diesem Zuge kein Wasser und keine NĂ€hrstoffe in BlĂ€tter transportieren können. Aber wie erkenne ich StaunĂ€sse?

Dieser Pflanzensteckling stand beispielsweise zwei Wochen in StaunĂ€sse, bevor wir ihn umgetopft haben. Leider hat sich der Steckling noch nicht erholt und das Blatt hĂ€ngt nach wie vor schlaff herum. 

HĂ€ngendes Blatt einer Zimmerpflanze

StaunĂ€sse erkennst du, indem du dich am Rand des Topfes mit dem Finger ca. 5 – 7 Zentimeter tief in die Erden grĂ€bst. Die Erde in dieser Tiefe sollte leicht feucht sein, sprich sie ist dunkel und bleibt leicht am Finger kleben. Ist die Erde jedoch matschig und nass, hat sich StaunĂ€sse gebildet. Aber wie verhindere ich StaunĂ€sse? 

Beachte folgende Punkte, um StaunÀsse zu verhindern:

  • Der Pflanzentopf braucht ein Drainageloch 
  • Die Pflanze bekommt nur so viel Wasser wie sie auch benötigt (informiere dich ĂŒber die Pflege deiner Zimmerpflanze genau)
  • Gieße regelmĂ€ĂŸig und nicht zu viel 

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Grundlagen – Die Pflanze bekommt zu wenig Wasser

Wird die Pflanze vergessen und steht mehrere Wochen im Trocknen, wird diese mit der Zeit die BlĂ€tter hĂ€ngen lassen. Dir sollte selbst klar sein, ob du deine Pflanze regelmĂ€ĂŸig mit Wasser versorgt hast oder nicht, daher wollen wir an dieser Stelle nicht viel weiter ins Detail gehen. 

Jedoch sei eines gesagt, solange die BlÀtter noch nicht braun und knusprig sind, wird sich Pflanze schnell erholen können. Um die Pflanze zu retten, stellst du den Topf am besten in ein Wasserbecken (ca. 5 cm hohes Wasser) und lÀsst die Erde sich mit Wasser vollsaugen.

Grundlagen – Die Pflanze bekommt zu viel Sonnenlicht

Steht deine Pflanze an einem sonnigen Platz und lĂ€sst die BlĂ€tter hĂ€ngen? Dann vergewissere dich, ob deine Pflanze an viel Sonnenlicht angepasst ist. Beobachte deine Pflanze ĂŒber den Tag und achte darauf, dass sie zu keinem Zeitpunkt mit dem direkten Sonnenlicht in Kontakt kommt, sofern sie gerne im Schatten wĂ€chst.

Empfehlung: Bekommt deine Pflanze nicht genug Licht? Sind die StĂ€ngel lang und die BlĂ€tter klein? Mit einer speziellen Pflanzenlampe bekommt deine Zimmerpflanzen auch an schattigen Standorten oder im Winter ausreichend Licht. Damit deine Pflanze ausreichend Photosynthese betreiben kann, empfehlen wir diese Lampe.

Experten – Gießen mit Leitungswasser kann schĂ€dlich sein

Je nach WasserhĂ€rtegrad, kann es sein, dass dein Leitungswasser nicht zum Gießen geeignet ist. Hartes Wasser kann zu viele Mineralstoffe, wie beispielsweise Kalk, enthalten, welche das Wasser leicht alkalisch machen. 

Pflanzen, welche auf einen sauren ph-Wert im Boden angewiesen sind, wie zum Beispiel Rhododendren oder Orchideen, können mit hĂ€ngenden BlĂ€ttern auf dein Leitungswasser reagieren. In diesem Artikel findest du weitere Informationen zum ph-Wert im Leitungswasser. 

Um herauszufinden, welchen WasserhĂ€rtegrad dein Leitungswasser hat, kannst du auf dieser Website deine Postleitzahl eingeben und den HĂ€rtegrad ermitteln. Du kannst natĂŒrlich auch selbst Hand anlegen und dir einen geeigneten WasserhĂ€rtetester im Fachhandel kaufen. Letzteres ist auf jeden Fall die verlĂ€sslichere Variante. 

Experten – MikronĂ€hrstoffmangel im Boden

Damit die Pflanze ihren Stoffwechseln aufrechterhalten kann, ist sie auf bestimmte NĂ€hrstoffe angewiesen. Unter Mikro- und SpurennĂ€hrstoffe versteht man Elemente wie Eisen, Bor, Mangan, Zink, MolybdĂ€n, Nickel, Kupfer oder Chlor. 

Diese NĂ€hrstoffe werden von den Pflanzen nicht in großen Mengen gebraucht, aber sind trotzdem essenziell. Ein MikronĂ€hrstoffmangel entsteht vor allem dann, wenn der Boden, nicht den fĂŒr die Pflanze vorgesehen ph-Wert besitzt. 

Wird Beispielweise ein Rhedondron in einem ph-Wert neutralen (ph-Wert von 7) Boden gepflanzt, lösen sich die MikronĂ€hrstoffe nur sehr schlecht aus dem Boden. Bei einem Bodensubstrat, mit einem ph-wert von 4 bis 5, wird vermehrt Kupfer und Eisen gelöst, welches wichtig ist fĂŒr bestimmte Pflanzen. 

In dieser BroschĂŒre von K+S findest du eine sehr ausfĂŒhrliche Auflistung und Auswirkung der Mikro- sowie MakronĂ€hrstoffe.

Empfehlung: Ist deine Pflanze schlapp und wĂ€chst nicht mehr? Deine Zimmerpflanze braucht genĂŒgend NĂ€hrstoffe fĂŒr ein starkes Wachstum und ein vitales Aussehen. Den effektivsten GrĂŒnpflanzendĂŒnger findest du hier.

Experten – Der Topf ist klein geworden

Nicht ohne Grund sind einige Pflanzen auf ein ausgeprĂ€gtes Wurzelwerk angewiesen. WĂ€chst die Pflanze ĂŒber mehrere Jahre hinweg in ein und demselben Topf, wird es mit der Zeit zu eng werden. 

Wir haben unsere Monstera adansonii von klein auf in einem Topf mit einem Durchmesser von 10 Zentimetern aufgezogen. Vor kurzem begann die inzwischen 1 Meterhohe Pflanze den Halt zu verlieren. Der Grund war, dass der Topf fast nur noch aus Wurzeln bestand. Nach dem Umtopfen hat sich die Pflanze nach zwei Wochen wieder erholt.

Schaue dir daher das Wurzelwerk etwas genauer an. DrĂŒcken sich die Wurzeln der Pflanze bereits aus den Drainagelöchern, solltest du sie umtopfen.

PflanzenblÀtter hÀngen - Grundlagen und Expertenwissen
PflanzenblÀtter hÀngen - Grundlagen und Expertenwissen