Zum Inhalt springen
  • Luca 

Philodendron braune Flecken und braune BlÀtter

Philodendron ist eine einfach zu pflegende Zimmerpflanze. Dies macht sie auch so beliebt. Trotzdem kann es bei einer falschen Pflege passieren, dass die BlĂ€tter sich braun verfĂ€rben. Welche Pflegefehler zu braunen BlĂ€ttern am Philodendron fĂŒhren und wie diese behebst, besprechen wir in diesem Artikel.

philodendron

Kurz und knapp, darum hat der Philodendron braune Flecken oder braune BlÀtter

Braune Flecken:

Der Philodendron wurde von einem Pilz Namens Blattfleckenkrankheit befallen. Der Philodendron wurde wahrscheinlich zu viel bewĂ€ssert. Eine weitere Möglichkeit ist es, dass der Philodendron zu viel Sonne abbekommt und einen Sonnenbrand bekommen hat. 

Braune BlÀtter:

Der Philodendron hat braune BlÀtter bekommen, weil er zu wenig bewÀssert wurde und langsam vertrocknet. Auch eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit oder eine Salzansammlung im Boden können braune BlÀtter verursachen.

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Mögliche Ursachen fĂŒr braune Flecken am Philodendron

Bekommt der Philodendron braune Flecken, gibt es eine Menge an möglichen Ursachen. 

Der Philodendron leidet unter der Blattfleckenkrankheit

Sind die braunen Flecken am Philodendron leicht feucht, leidet der Philodendron wahrscheinlich an der Blattfleckenkrankheit. Die bakterielle Blattfleckenkrankheit tritt am hĂ€ufigsten bei ĂŒberwĂ€sserten, schlecht belĂŒfteten Philodendren auf.  Die bakterielle Blattfleckenkrankheit ist ein ernstes Problem, oft bedeutetet es das Ende des Philodendron. 

Das ist jetzt zu tun

Zu aller erst solltest du den Philodendron isolieren. So stellst du sicher, dass sich die bakterielle Blattfleckenkrankheit sich nicht weiter auf andere Zimmerpflanze ausbreitet. Schneide die betroffenen BlĂ€tter ab und entsorge sie HausmĂŒll, auf keinen Fall auf dem Kompost. 

LĂŒfte den Raum mehr als vorher, in dem der Philodendron steht und gieße ihn weniger. Mit etwas GlĂŒck breitet die bakterielle Blattfleckenkrankheit sich nicht weiter aus und die neuen BlĂ€tter auf dem Philodendron werden schön grĂŒn. 

Die braunen Flecken können auch die Anzeichen von zu viel direktem Licht sein

Der Philodendron stammt aus den Tropen der Karibik. In seinem natĂŒrlichen Habitat, dem Unterholzes der Tropen, bekommt der Philodendron wenig direktes Licht. Dies sollte er auch nicht bei dir Zuhause bekommen. Bekommt der Philodendron zu viel direktes Sonnenlicht, kann es passieren, dass er braune Flecken kriegt.

Anzeichen eines Sonnenbrandes neben dem den braunen Flecken sind, hÀngende BlÀtter und gelb werdende BlÀtter. Des Weiteren kriegt nur die Seite braune Flecken, welche direktes Sonnenlicht abbekommt.

Das muss getan werden, wenn der Philodendron einen Sonnenbrand hat

Als allererstes muss der Philodendron an einen neuen Standort gestellt werden. Danach sollten die beschĂ€digten BlĂ€tter entfernt werden. Diese werden sich nicht mehr erholen und rauben dem Philodendron nur Energie. 

Jetzt benötigt der Philodendron Wasser. Gieße den Philodendron ruhig ein wenig mehr als du es gewohnt bist. Nach kurzer Zeit sollte der Philodendron sich erholen und wieder im alten Glanze strahlen. 

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Der Philodendron bekommt braune BlÀtter

Bekommt der Philodendron braune BlĂ€tter, gibt es verschiedene mögliche Ursachen. Der Philodendron hat entweder zu wenig Wasser bekommen, die Luftfeuchtigkeit ist zu niedrig, oder der Philodendron wurde ĂŒberdĂŒngt. 

Der Philodendron hat zu wenig Wasser bekommen

Bekommt der Philodendron zu wenig Wasser, fĂ€rbt er seine BlĂ€tter braun und verwelkt. Der Philodendron vertrocknet langsam, aber stetig. Es beginnt mit den Blattspitzen, bis irgendwann einzelne BlĂ€tter ganz vertrocknet sind. Vor allem BlĂ€tter, welche weiter vom Wurzelwerk weg sind, werden braun. 

Das ist zu tun bei einer mangelnden BewÀsserung

Als allererstes muss der Philodendron einmal krĂ€ftig gegossen werden. Entferne die bereits braun gewordenen BlĂ€tter. Sie werden nicht mehr grĂŒn und rauben dem Philodendron nur Kraft. Nun solltest du dir andere Gießgewohnheiten angewöhnen. Der Philodendron muss circa einmal die Woche gegossen werden. Ein Kalender oder ein fester Tag in der Woche hilft den Philodendron regelmĂ€ĂŸig zu gießen. 

Achte immer darauf, dass die oberste Erdschicht des Philodendron leicht angetrocknet ist. Dies lĂ€sst sich relativ einfach mit dem Fingertest ĂŒberprĂŒfen. Stecke deinen Zeigefinger in die Erde und fĂŒhle, wie feucht die Erde ist. 

Die Luftfeuchtigkeit ist zu niedrig 

Ist die Luftfeuchtigkeit zu niedrig fĂŒr den Philodendron, werden die BlĂ€tter braun. Die aus der Karibik stammende Pflanze ist eine hohe Luftfeuchtigkeit gewöhnt. Ideal fĂŒr den Philodendron ist eine Luftfeuchtigkeit ĂŒber 60 %. Dies ist in InnenrĂ€umen schwer zu erreichen und vor allem im Winter scheint es unmöglich. 

Das ist zu tun bei, einer zu niedrigen Luftfeuchtigkeit

Der Philodendron darf im Winter nicht in direkter NĂ€he von einer Heizung stehen. Die trocknet die Luft aus und die Luftfeuchtigkeit sinkt rapide. Der Raum, in dem der Philodendron steht, sollte regelmĂ€ĂŸig gelĂŒftet werden.

Du kannst den Philodendron mit Wasser besprĂŒhen. Das Wasser verdunstet und erhöht lokal die Luftfeuchtigkeit. Einer anderer Trick, um die Luftfeuchtigkeit lokal zu erhöhen ist, den Philodendron mit andern Tropenpflanzen zusammenzustellen. Dadurch entsteht ein Mikroklima mit einer lokal erhöhten Luftfeuchtigkeit. Wichtig ist, wenn du ein Mikroklima schaffst, solltest du die Pflanzen öfter nach SchĂ€dlinge untersuchen. Diese haben es einfacher, wenn die Zimmerpflanzen so nah beieinander stehen.

Der Philodendron wurde ĂŒberdĂŒngt

Wenn der Philodendron zu viel gedĂŒngt wird, passiert folgendes: Die im DĂŒnger enthaltenen Salze, bilden eine Substartansammlung. Von einer Substratansammlung spricht man, wenn Salze die Erde unfruchtbar machen.  Das passiert oft, wen der Philodendron mit Leitungswasser gegossen wird. In Leitungswasser ist sehr viel Kalk enthalten, was nichts anderes als ein Salz ist. 

Das ist zu tun, wenn der Philodendron ĂŒberdĂŒngt wurde

Es hilft leider nichts anderes, als den Philodendron vorsichtig von der Erde zu befreien und das zum Vorschein geratene Wurzelwerk abzuduschen. Der Philodendron muss jetzt in einen Topf mit frischer Erde gepflanzt werden. Der Philodendron sollte sich nach kurzer Zeit wieder erholen. 

Eine Substratansammlung vorbeugen

Um einen Substratansammlung beim Philodendron zu vermeiden, sollte der Philodendron mit aufgefangenem Regenwasser oder destilliertem Wasser gegossen werden. Dies verhindert, dass auch beim Gießen Salz in die Erde kommt.

Philodendron braune Flecken und braune BlÀtter