Zum Inhalt springen
  • Luca 

Philodendron gelbe BlÀtter, so gehen Experten jetzt vor

Der Philodendron gilt als pflegeleichte Zimmerpflanze, das stimmt, aber auch ein Philodendron kann gelbe BlÀtter oder gelbe Flecken bekommen. Welche Ursachen das haben kann und wie man den Philodendron wieder aufpÀppelt, erklÀren wir in diesem Artikel.

philo

Kurzgefasst sind dies die Ursachen und Lösungen, um den Philodendron von den gelben BlÀttern zu befreien

Hat der Philodendron gelbe BlÀtter, musst du darauf achten:

  • Der Philodendron benötigt genug Sonnenlicht, er darf nicht vollkommen im Schatten stehen
  • Der Philodendron wurde ĂŒberwĂ€ssert, ĂŒberprĂŒfe wie feucht die Erde ist
  • Der Philodendron hat einen SchĂ€dlingsbefall, untersuche die Blattunterseiten
  • Der Philodendron leidet an einer Chlorose, gib ihm genĂŒgend NĂ€hrstoffe

Detailliert findest du alles weiter unten.

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Darum bekommt der Philodendron gelbe BlĂ€tter – Ursachen & Lösungen

Der Philodendron bekommt zu wenig Sonnenlicht

Der Philodendron ist ein HalbschattengewĂ€chs, doch was heißt das ĂŒberhaupt. Ein heller Standort mit indirektem Sonnenlicht ist optimal fĂŒr sein Wohlbefinden. Direktes Sonnenlicht wiederum kann dazu fĂŒhren, dass der Philodendron gelbe BlĂ€tter bekommt, vor allem zur Mittagszeit missfĂ€llt dem Philodendron das Sonnenlicht. Ein heller Standort nahe dem Fenster ohne direktes Sonnenlicht ist optimal. Den auch zu wenig Sonne lĂ€sst den Philodendron gelb werden.

Der Philodendron hat einen NĂ€hrstoffmangel

Gelbe BlĂ€tter können auch ein Anzeichen fĂŒr einen NĂ€hrstoffmangel sein. Dieser Prozess nennt sich Chlorose, der Philodendron hat einen Mangel an Eisen und Magnesium. Eisen benötigt der Philodendron, um das BlattgrĂŒn (Chlorophyll) herauszustellen. Herrscht ein Mangel, kann der Philodendron seine BlĂ€tter nicht grĂŒn fĂ€rben. 

Daran erkennst du eine Chlorose

Die BlĂ€tter sind gelb, die Blattadern aber nicht, sind noch grĂŒn. Dies passiert, weil nicht mehr genĂŒgend Chlorophyll da ist, um das ganze Blatt zu fĂ€rben, aber noch genug, um die Blattadern grĂŒn zu fĂ€rben. 

Ein weiteres Anzeichen fĂŒr eine Chlorose ist, dass vor allem die BlĂ€tter, welche weiter vom Wurzelwerk entfernt sind, sich gelb fĂ€rben. Das passiert, weil die BlĂ€tter, welche sich nĂ€her am Wurzelwerk befinden, besser mit NĂ€hrstoffen versorgt werden.

Das ist bei einem NĂ€hrstoffmangel zu tun

Wenn der Philodendron an einem NĂ€hrstoffmangel leidet, mĂŒssen ihm einfach nur die  fehlenden NĂ€hrstoffe hinzugefĂŒgt werden. Den schon gelb gewordenen BlĂ€ttern wird dies nicht mehr helfen. Den in Zukunft wachsenden BlĂ€tter aber schon, diese werden nicht mehr gelb, sondern bleiben grĂŒn. Die gelben BlĂ€tter kannst du am besten mit einem vorher gereinigten Messer oder Schere entfernen. Sie werden nicht mehr grĂŒn und rauben dem Philodendron einfach nur noch Energie. 

 Der Philodendron leidet an einem SchĂ€dlingsbefall

Der Philodendron ist anfĂ€llig fĂŒr SchĂ€dlinge, diese saugen aus den BlĂ€ttern die PflanzensĂ€fte. Als Folge verliert der Philodendron an Energie und seine BlĂ€tter fĂ€rben sich gelb. Ein typischer SchĂ€dlingsbefall fĂŒr den Philodendron sind Spinnmilben. Diese entziehen der Pflanze Xylemsaft. Spinnmilben erkennt man an den kleinen Gespinsten, welche sich bei den Blattachseln bilden. Unter den BlĂ€ttern erkennt man mit bloßem Auge kaum die weißen Punkte, dies sind Spinnmilben. Spinnmilben befallen vor allem in warmen Perioden den Philodendron. 

So entfernst du Spinnmilben

Die gute Nachricht ist, dass sich Spinnmilben sehr einfach entfernen lassen, man kann sie einfach mit Wasser abspĂŒlen. DafĂŒr duschst du einfach den Philodendron mit Zimmertemperatur warmen Wasser ab. Halte ihn schrĂ€g, damit die Larven und Spinnmilben nicht in die Erde fallen können. 

Wenn dies nicht helfen sollte, kann man sich auch Raubmilben bestellen, diese fressen die Spinnmilben auf und verschwinden auch wieder, wenn die Nahrungsquelle, die Spinnmilben verzehrt ist. 

Der Philodendron wurde falsch bewĂ€ssert 

Der Philodendron benötigt nicht allzu viel Wasser. Wenn er dann zu stark bewĂ€ssert wird, können die BlĂ€tter sich schnell gelb fĂ€rben. Ein ĂŒberwĂ€sserte Philodendron bekommt weiche, matschige BlĂ€tter, die sich gelb fĂ€rben. 

StaunĂ€sse, welche bei ĂŒbermĂ€ĂŸigen Gießen entstehen kann, nimmt den Wurzeln die Möglichkeit Sauerstoff aufzunehmen. Anzeichen fĂŒr StaunĂ€sse sind eine muffig riechende Erde. 

So wirkst du StaunÀsse entgegen

Es ist recht einfach, StaunĂ€sse bei Philodendron zu behandeln. Gieße ihn erstmal nicht mehr und warte, bis die Erde wieder trocken ist. Beginne ab dann den Philodendron, mit mehr System zu gießen. Trage dir in den Kalender ein, wann es an der Zeit ist den Philodendron zu gießen, oder nehme dir einen festen Tag in der Woche. Der Philodendron muss circa einmal die Woche gegossen werden. 

Ein einfacher Trick um StaunĂ€sse zu vermeiden ist, vorher immer mit einem Finger zu prĂŒfen vorher wie feucht die Erde ist. Die oberste Erdschicht sollte immer leicht angetrocknet sein, bevor der Philodendron gegossen wird. 

Normaler Lebenszyklus des Philodendron

Wie andere Pflanzen auch wirft der Philodendron BlĂ€tter ab. Dies ist ein ganz normaler Teil seines Lebenszyklus. Der Philodendron verfĂŒgt nur ĂŒber eine bestimmte Anzahl an, Energie und muss mit seinem Energiehaushalt arbeiten. Bei der Entscheidung, ob die verfĂŒgbare Energie in die neuen Pflanzenteile fließt, oder in alte, entscheidet sich der Philodendron, gelegentlich auch dafĂŒr, ein altes Blatt fĂŒr ein neues zu opfern. 

Es sind meist die Ă€ußeren BlĂ€tter, oder BlĂ€tter welche sowieso nicht soviel Sonne abbekommen oder sich im unteren Teil der Blattschicht befinden. Gelbe BlĂ€tter sind ein ganz normaler Teil des Wachstumszyklusues. 

 Der Philodendron bekommt eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit

Der Philodendron genießt eine hohe Luftfeuchtigkeit. Bekommen er diese nicht, kann es passieren, dass sich seine BlĂ€tter gelb verfĂ€rben. Optimal ist eine Luftfeuchtigkeit um die 60 %, wie in seinem natĂŒrlichen Lebensraum. Eine Luftfeuchtigkeit von 60 % ist in geschlossenen RĂ€umen nur schwer zu erreichen. Doch mit einem Luftbefeuchter ist dies kein Problem. Dieser erhöht lokal die Luftfeuchtigkeit stark und gibt des Philodendron so angenehme AtmosphĂ€re um gedeihen.

Empfehlung: Ist deine Pflanze schlapp und wĂ€chst nicht mehr? Deine Zimmerpflanze braucht genĂŒgend NĂ€hrstoffe fĂŒr ein starkes Wachstum und ein vitales Aussehen. Den effektivsten GrĂŒnpflanzendĂŒnger findest du hier.

Philodendron gelbe BlÀtter, so gehen Experten vor