Zum Inhalt springen

Pilea verliert BlÀtter - Ein Grund zur Sorge, oder etwa nicht?

Die Pilea wird liebevoll auch Ufopflanze genannt und besitzt viele kleine, kreisrunde BlĂ€tter. Wer sich liebevoll, um sie kĂŒmmert und sich mit der Pflege gut auskennt, wird jedes Jahr auf neue mit einer BlĂ€tterpracht versorgt.

Eine Pilea mit krĂ€ftig grĂŒnen BlĂ€ttern

Nun ist es so, dass nicht immer alles nach Plan lĂ€uft und es aus scheinbar heiterem Himmel, beginnt die Pilea damit, ihre BlĂ€tter abwerfen. Aus welchen GrĂŒnden es dazu kommt und was in der jeweiligen Situation zu tun ist, werden wir in diesem Beitrag klĂ€ren.

Hauptgrund, weswegen die Pilea ihre BlÀtter verliert

Verliert die Pilea im Winter, zwischen November und Januar, ihre BlÀtter, besteht kein Grund Sorge. Der Blattverlust der unteren BlÀtter gehört jedes Jahr zum normalen Lebenszyklus der Pilea dazu. Wirft die Tropenpflanze alle BlÀtter ab, sollten bei dir die Alarmglocken lÀuten, denn dies sollte zu keinem Zeitpunkt passieren. 

In den kommenden Abschnitten werden wir detailliert auf die einzelnen Symptome eingehen und dir erklÀren, wie du wann handeln solltest. In erster Linie ist es wichtig Ruhe zu bewahren und die Pilea nicht zu wÀssern, denn oft ist Wasser genau das, was deine Pflanze jetzt nicht braucht. 

Die Pilea wurde ĂŒberwĂ€ssert

Eine zu feuchte Erde ist der wahrscheinlichste Grund dafĂŒr, dass die Pilea ihre BlĂ€tter verliert. Dieser Pflegefehler ist leider auch mit der schlimmste, welcher gemacht werden kann, denn ein konstant zu feuchter Boden, fördert die Pilzbildung und die Ausbreitung anaerober Bakterien. Diese Besiedlung die Wurzeln und bahnen sich langsam aber stetig ihren Weg, bis hin in die Sprossachse. 

Du erkennst die WurzelfÀule an einem muffigen Geruch und an dunkler nasser Erde an den Drainagelöchern, sowie kurz unter der ErdoberflÀche. Bei der WurzelfÀule beginnen auch die oberen BlÀtter der Pilea abzufallen, was in keinem Fall von der Pflanze beabsichtigt wird. VerstÀrkt wird dieses Problem durch Erde, welche nicht hÀufig gewechselt wird (Alle 3 Jahre) und ihre Eigenschaften verÀndert. Mit der Zeit verklumpt die Erde und wird wie eine Art Schwamm, vor allem wenn die Pilea in torfhaltigem Substrat kultiviert wurde. 

Um deine Pilea zu retten, musst die Pflanze vorsichtig aus ihrer Umgebung befreien. Die Wurzeln sind sehr empfindlich und darfst nicht an der Pflanze ziehen, denn so reißt du die Sprossachse aus dem Wurzelwerk. Befreie die Wurzeln von der Resterde und schneide die braunen Wurzeln ab, welche von der FĂ€ulnis betroffen sind. Wichtig! Schneide immer nur durch weißes Wurzelgewebe, welches nicht von den Pilzen betroffen ist, damit du ihnen den Weg abkappst. Danach empfehlen wir dir, die Pilea in eine solche Zimmerpflanzenerde* zu setzen, welche du unbedingt mit ⅓ Perlite* oder einem anderem Drainagematerial vermischst. 

Damit in Zukunft keine Fehler beim BewĂ€ssern machst, solltest du unbedingt darauf achten, die Tropenpflanze in einem Topf mit Drainagelöchern zu kultivieren und nur dann zu gießen, wenn die Erde bereit ist neue Feuchtigkeit aufzunehmen. Da der Wasserbedarf Standort und PflanzenabhĂ€ngig ist, können wir dir einen solchen Feuchtigkeitsmesser* empfehlen. Damit lĂ€ufst du nicht Gefahr, die Pilea zu ĂŒberwĂ€ssern, denn ein kurzer Blick auf MessgerĂ€t verrĂ€t, ob auch in tieferen Erdschichten ausreichend Wasser zur VerfĂŒgung steht.

Es ist Winter und die Pilea verliert die BlÀtter

ZwangslĂ€ufig wird es jedes Jahr dazu kommen, dass die Pilea ein paar ihrer BlĂ€tter abwirft, um sie in der kommenden Vegetationsphase durch neue BlĂ€tter zu ersetzen. Diesen Prozess kannst du nicht verhindern und du solltest die ĂŒbliche Pflege weiter fortfĂŒhren. Wir empfehlen die Pflanze wĂ€hrend der Zeit im Auge zu behalten, da nur Ă€ltere BlĂ€tter auf natĂŒrlichem Wege abgestoßen werden. Fallen auch alle neuen BlĂ€tter ab, liegt ein Pflegeproblem vor. 

Wie du hier an dem Bild unschwer erkennen kannst, hat diese gesunde Pilea eine sehr lange und kahle Sprossachse, da sie jedes Jahr aufs neue ihre BlÀtter abwirft und ersetzt. 

Eine sehr alte Pilea mit einer kahlen Sprossachse, welche jedes Jahr ihre BlÀtter verloren hat

Die Pilea steht zu lange in der Sonne

Eine weitere Ursache dafĂŒr, dass die Pilea ihre BlĂ€tter abstĂ¶ĂŸt, ist ein zu intensiver Lichteinfall wĂ€hrend der Mittagszeit. DafĂŒr, dass die Pflanze in den Tropen wĂ€chst, ist sie zwar lichthungrig, jedoch nur in Maßen. Zu viel Licht sorgt dafĂŒr, dass die schĂŒtzende Cuticula (Oberste Schicht auf den BlĂ€ttern) Schaden nimmt und die Pilea ihren Transpirationsschutz verliert.

Die Folge eines solchen Sonnenbrands ist fĂŒr die Pilea mit viel Stress verbunden. Die betroffenen BlĂ€tter verlieren enorm schnell an Feuchtigkeit und das Pflanzengewebe wird nekrotisch. Bei einem Sonnenbrand sind die BlĂ€tter auf einer Seite stĂ€rker betroffen als auf der gegenĂŒberliegenden Seite und die Tropenpflanze steht auf der Fensterbank. 

Stelle die Pilea an einen schattigeren Ort, an welchem die Pilea zur Mittagszeit mit indirektem Licht versorgt wird. Im Sommer darf sie von 11 bis 17 Uhr nicht mit direktem Sonnenlicht in Kontakt treten, im Winter zwischen  12 und 16 Uhr. Ein paar wenige Stunden direktes Sonnenlicht am Morgen oder am Abend sind optimale Voraussetzungen fĂŒr ein ausgedehntes Wachstum.

Die Pilea steht zu dunkel und braucht mehr Energie

Ein generell heller Standort ist unabdingbar. Eine Pilea benötigt mit mindestens 800 Lux, um wachsen zu können. Dies entspricht einer Entfernung von ca. 2 m zu einem westlich gerichtetem Fenster (leicht bewölkt). Lux misst die LichtstĂ€rke pro mÂČ und fĂ€llt mit der Entfernung zum Fenster stark ab. Messen kannst du die LichtstĂ€rke mit einem Luxmeter* (sehr genau) oder mit einer Handyapp (ungenau). Jedes Smartphone hat einen kleinen Lichtsensor. 

Eine Distanz zwischen einem Meter Abstand zum Fenster und drei Metern Abstand zum Fenster können immense Unterschiede bestehen. Als Faustregel empfehlen wir die folgenden Mindest- und MaximalabstĂ€nde zu den entsprechenden Fensterausrichtungen fĂŒr die Pilea:

  • westliches o. östliches Fenster: Maximal 2 m Abstand
  • nördliches Fenster: Maximal 1 m Abstand
  • sĂŒdliches Fenster: Mindestens 2 m Abstand 

Hier haben wir fĂŒr dich einmal den Unterschied zwischen einem Meter Abstand zu drei Metern Abstand gemessen. Gemessen wurde Mitte April, an einem bewölktem Tag, an einem westlich gerichtetem Doppelfenster.

đŸŒ±Pilea (Ufopflanze) verliert BlĂ€tter: So rettest du sieđŸŒ±
Ein Smartphone mit einer App, welche die LichtstÀrke misst. Die App zeigt 1637 Lux an
1 Meter Abstand - westlich gerichtetes Doppelfenster mitte April
Ein Smartphone mit einer App, welche die LichtstÀrke misst. Die App zeigt 236 Lux an
3 Meter Abstand - SĂŒdlich gerichtetes Doppelfenster mitte April