Zum Inhalt springen
  • Kai 

Wenn die Sonnenblume sich nicht öffnet

Die Sonnenblume ist eine au√üergew√∂hnlich sch√∂ne Pflanze, welche auf verschiedenste Art und Weise Ihren Garten bereichern kann. Vorausgesetzt Sie √∂ffnet sich auch und beginnt zu bl√ľhen. Lassen Sie sich nicht zu sehr beunruhigen, wenn die Sonnenblume, obwohl sie bereits gro√ü gewachsen ist, sich nicht direkt √∂ffnet.

Eine geschlossene Sonnenblume, welche sich nicht geöffnet hat

Warum öffnet sich meine Sonnenblume nicht?

Die Sonnenblume √∂ffnet sich erst, wenn sie sich in der Bl√ľtephase befindet. H√§ufig ben√∂tigt die Sonnenblume einfach mehr Zeit, um sich √∂ffnen. Jedoch kann es manchmal auch der Fall sein, dass die Sonnenblume sich auf Grund von falschen Lichtverh√§ltnissen, schlechten Bodeneigenschaften, einem Sch√§dlingsbefall oder zu viel Stickstoff im Boden nicht √∂ffnet. Wir gehen f√ľr Sie n√§her auf die Ursachen ein, welche dazu f√ľhren k√∂nnen, dass die Sonnenblume sich nicht √∂ffnet.

Warum öffnet sich die Sonnenblume nicht oder schließt sich wieder?

Wer sich eine Sonnenblume gekauft hat oder Sie selbst z√ľchtet, hat nat√ľrlich ein Ziel: Ein bl√ľhender Bl√ľtenkopf! Manchmal wird man jedoch entt√§uscht, denn scheinbar ohne Grund, m√∂chte sich der Bl√ľtenkopf nicht √∂ffnen oder schlie√üt sich wieder. Wir haben die Ausl√∂ser f√ľr eine nicht bl√ľhende Sonnenblume f√ľr Sie zusammengestellt und zeigen Ihnen, wie Sie mit diesem Problemen umgehen sollen.

  • Die Sonnenblume bekommt nicht genug Licht

Eine Sonnenblume braucht mindestens 6 Sonnenstunden direktes Licht. Bekommt Sie weniger als diese 6 Sonnenstunden pro Tag, kann es dazu kommen, dass sie gar nicht erst anf√§ngt zu bl√ľhen. Nat√ľrlich ist auch das allgemeine Wachstum der Pflanze durch zu wenig Sonnenlicht eingeschr√§nkt.

Was kann ich machen, wenn ich keinen geeigneten Standort besitze?

Soll die Sonnenblume direkt in den Boden gepflanzt werden und es existiert auf Ihrem Grundst√ľck kein Platz mit ausreichend Sonne, sollte Sie ggf. auf einen K√ľbel zur√ľckgreifen.

Wird die Sonnenblume in einem K√ľbel gepflanzt, ist Sie weitaus flexibler und Sie k√∂nnen die Pflanze individuell umstellen, um die n√∂tigen Sonnenstunden zu erreichen.

  • Der Boden hat die falschen Eigenschaften

Was die Kultivierung der Sonnenblume angeht, muss man einige wenige Eigenschaften des Bodens beachten. Ist der Boden fest und wasserundurchl√§ssig, hat dies zur Folge, dass sich die Wurzeln der Sonnenblume nicht ausreichend entwickeln k√∂nnen, bzw. ihr Potenzial nicht aussch√∂pfen. Ohne gut ausgebildete Wurzeln, wird die Sonnenblume ggf. nicht bl√ľhen.

Worauf sollte ich tun, wenn der Boden nicht geeignet ist f√ľr eine Sonnenblume?

Ein Umpflanzen ist nicht zu empfehlen, denn es ist sehr schwierig die Sonnenblume, mit samt eines intakten Wurzelsystems, auszugraben. Daher sollten Sie eher darauf abzielen im kommenden Jahr einen geeigneteren Standort zu wählen oder die Erde am Standort besser aufbereiten.

  • Ein Sch√§dlingsbefall betrifft die Sonnenblume

Durchaus kann es sein, dass die Sonnenblume so stark von Schädlingen befallen ist, dass Sie schlicht und einfach daran kaputt. Ein solch starker Befall komm nicht sehr häufig vor und es gibt auch keine spezifischen Schädlinge, welche nur die Sonnenblume befallen. Spinnmilben, Blattläuse, Thrips oder Raupen sind häufig die Übeltäter.

Was kann ich tun, wenn die Sonnenblume von Schädlingen befallen ist?

Ist der Befall sehr stark und die Sonnenblume ist großflächig von den Eindringlingen betroffen, dann sollten Sie zum Schutze der anderen Pflanzen die Sonnenblume entfernen.

Ist der Befall √ľbersichtlich, k√∂nnen Sie im Idealfall die Sch√§dlinge per Hand entfernen oder die wasserscheuen Sch√§dlinge mit etwas Wasser bespr√ľhen. Das m√∂gen Sie gar nicht!

  • Die Sonnenblume hat zu wenig Zeit bekommen

Man kann √ľberrascht sein, wie lange eine Sonnenblume bis zur Bl√ľtephase ben√∂tigt. Auch kleinere Arten der Sonnenblume ben√∂tigen in Teilen, bis zu 90 Tage bis sie bl√ľhen. Es kann auch vorkommen, dass die Sonnenblume nicht weiterw√§chst und trotzdem nicht auf geht. Dies muss allerdings nicht bedeuten, dass Sie bereit ist sich zu √∂ffnen und zu bl√ľhen.

Wie finde ich heraus, ob meine Sonnenblume noch Zeit benötigt?

Informieren Sie sich, um welche Art von Sonnenblume es sich handelt und wie lange diese ben√∂tigt, bis sie bl√ľht. Falls Sie vorhaben eine Sonnenblume sp√§ter im Jahr zu pflanzen, dann achte Sie darauf, dass die Zeit bis zur Bl√ľtephase relativ gering ausf√§llt.

  • Zu viel Stickstoff im Boden h√§lt die Sonnenblume geschlossen

Zu viel Stickstoff im Boden entsteht dadurch, dass am Standort zuvor eine stickstoffbindende Pflanze ausges√§t wurde. Beispielsweise binden H√ľlsenfr√ľchte den Stickstoff im Boden oder D√ľngemittel haben in der Vergangenheit den Stickstoffgehalt erh√∂ht.

Was tue ich, wenn der Stickstoffgehalt zu hoch ist?

Haben Sie die Vermutung, dass sich die Sonnenblume nicht √∂ffnet, weil der Boden mit Stickstoff √ľbers√§ttig wurde, dann hilft eigentlich nur noch ein Neuanfang an einem neuen Standort.

Wann bl√ľht eine Sonnenblume?

Die Bl√ľtehase einer Sonnenblume ist immer abh√§ngig von der Sonnenblumenart. Es kann zwischen 30 und 90 Tagen dauern, bis eine Sonnenblume anf√§ngt zu bl√ľhen. Fr√ľhestens beginnt eine Sonnenblume im Juli an zu bl√ľhen. Das Ende der Bl√ľtephase ist, je nach Art, sp√§testens im Oktober erreicht.

Meistens kann man den Beginn der Bl√ľtephase daran erkennen, dass sich die R√ľckseite des Bl√ľtenkopfes gelb f√§rbt.

Wie lange bl√ľht eine Sonnenblume?

Die meisten Sonnenblumen bl√ľhen den ganzen Sommer √ľber, sprich von Juni bis Oktober. Diese Angaben beziehen sich allerdings nur auf die Zeitspanne, in der es m√∂glich ist, dass die Sonnenblume potenziell bl√ľhen kann.

Die meisten Sonnenblumenarten bl√ľhen zwischen 8 und 12 Wochen lang und werden im Anschluss braun. Erntereif sind die Sonnenblumen innerhalb von 100 bis 120 Tagen und im Anschluss sterben die einj√§hrigen Sonnenblumen ab.

Wenn Ihre Sonnenblume also um Juni gepflanzt wurde, k√∂nnen Sie die Pflanze im September ernten. Der Zeitraum variiert nat√ľrlich, je nachdem um welche Art es sich handelt.

Wie lange braucht eine Sonnenblume zum Wachsen?

Handelt es sich um eine einjährige Sonnenblume, vollzieht sich das Wachstum der Pflanze relativ schnell.

Zu Beginn der Keimphase ben√∂tigt die Sonnenblume ca. 8 ‚Äď 10 Tage, bis der erste Stiel zum Vorschein tritt. In jeder dieser Phase ist die Sonnenblume auf ausreichendes Licht angewiesen.

Die Sonnenblume bleibt insgesamt ca. 20 ‚Äď 25 Tage in der Keimphase und tritt erst in die Vegetationsphase √ľber, wenn Sie erste Bl√§tter entwickelt mit einer Blattl√§nge von 4 Zentimetern.

In der Wachstumsphase bleibt die Sonnenblume ca. 25 ‚Äď 70 Tage. Nach ca. 3 Monaten haben die meisten Sonnenblumen ihre endg√ľltige Gr√∂√üe erreicht.

Wie gehen Sonnenblumen in der Vase auf?

In einer Vase halten sich Sonnenblumen nicht besonders lange. Wenn Sie sich noch nicht f√ľr eine Sonnenblume entschieden haben, dann sollte Ihre Wahl auf eine Pflanze fallen, welche sich gerade erst zu √∂ffnen beginnt.

Wenn die Sonnenblume aus dem Eigenanbau stammt, dann schneiden Sie diese am besten in den Morgenstunden ab, bevor die Blätter zu transpirieren beginnen.

Bevor Sie Ihre noch verschlossene Sonnenblume in eine Vase stellen, sollten Sie folgende Dinge beachten:

Hilfe, meine Sonnenblume öffnet sich nicht!
  1. F√ľllen Sie die Vase mit lauwarmem Wasser auf, im besten Fall hat das Wasser direkt Zimmertemperatur.
  2. Geben Sie dem Wasser einen halben Teelöffel Zucker hinzu.
  3. Schneiden Sie das Ende des St√§ngels schr√§g ab, um eine gr√∂√üere Oberfl√§che f√ľr die Wasseraufnahme zu erzeugen.
  4. Entfernen Sie alle Bl√§tter bis auf 2 -3, welche auf Grund der √Ąsthetik am St√§ngel bleiben sollen.
  5. Wechseln Sie regelm√§√üig das Wasser, sofern es sich tr√ľb f√§rbt
  6. Schneiden Sie alle 4 Tage die Stängel erneut schräg an.