Zum Inhalt springen

So deckst du den N├Ąhrstoffbedarf deiner Strelitzie

Es gibt verschieden Gr├╝nde und Motivationen seine Strelitzie zu d├╝ngen. Hierbei sollte nicht immer nur das Wachstum im Vordergrund stehen, sondern viel mehr die Gesundheit der Tropenpflanze. Ist eine Strelitzie gesund und wird unter den besten Standortbedingungen kultiviert, w├Ąchst sie bei einer guten Pflege von ganz alleine.

Auch wenn du unbedingt die Strelitzie zum Bl├╝hen bringen m├Âchtest, ist es wichtig behutsam vorzugehen, damit du deiner Tropenpflanze nicht schadest und gegenteiliges erreichst. In diesem Beitrag gehen wir ausf├╝hrlich auf die Methoden eingehen deine Strelitzie zu d├╝ngen, sodass sie im Idealfall auch eine Bl├╝te tr├Ągt.┬á┬á

Eine gut ged├╝ngte Strelitzie, welche eine orangene Bl├╝te tr├Ągt

Welche N├Ąhrstoffe braucht eine Strelitzie?

Am wichtigsten f├╝r eine Strelitzie sind die Makron├Ąhrstoffe Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K). Diese N├Ąhrstoffe sind in jedem Universal-Fl├╝ssigd├╝nger f├╝r Gr├╝npflanzen vorhanden, jedoch in unterschiedlicher Dosierung.┬á

Stickstoff ist wichtig f├╝r die Blattbildung der Strelitzie und sorgt f├╝r ein ausgedehntes Wachstum. Phosphor wird bei der Tropenpflanze f├╝r die Bildung einer Bl├╝te ben├Âtigt. Kalium reguliert den Wassertransport zwischen den Zellen und ist quasi f├╝r die Stabilit├Ąt der Strelitzie verantwortlich.┬á

Alle weiteren Mikron├Ąhrstoffe wie Mangan, Eisen, Kupfer, Bor etc. sind nicht immer im D├╝nger vorhanden, da die Strelitzie diese meist in der Erde findet. Da eine Strelitzie jedoch nicht sehr h├Ąufig umgetopft wird, ist es wichtig darauf zu achten einen Universald├╝nger mit Mikron├Ąhrstoffen zu verwenden.

D├╝nge die Strelitzie w├Ąhrend der Wachstumsphase mit einem Fl├╝ssigd├╝nger, welcher einen erh├Âhten Stickstoffanteil hat. Wir empfehlen die Nutzung eines D├╝ngers mit einem NPK-Verh├Ąltnis von 7-3-6. Wenn deine Strelitzie ├Ąlter als 4 Jahre ist und du m├Âchtest, dass die Tropenpflanze bl├╝ht, empfehlen wir dir einen D├╝nger f├╝r Bl├╝hpflanzen zu nutzen, mit einem ungef├Ąhren NPK-Verh├Ąltnis von 4-6-4.

Die Strelitzia Nicolai stellt hier eine kleine Ausnahme dar, auf welche wir explizit weiter unten eingehen werden. Ebenfalls muss darauf geachtet werden, dass der ph-Wert im Boden leicht sauer ist und sich zwischen 5,5 und 7,0 befindet. Ist der Boden zu alkalisch, solltest du etwas Rindenmulch oder Pinienrinde auf die Erde geben. Beides sorgt daf├╝r, dass der ph-Wert langsam absinkt und die Strelitzie wieder ihre notwendigen N├Ąhrstoffe aus dem Boden l├Âsen kann.

Wie oft und wann muss die Strelitzie ged├╝ngt werden?

W├Ąhrend der Wachstumsphase zwischen Mai und Oktober muss deine Strelitzie alle zwei Wochen mit einem Fl├╝ssigd├╝nger versorgt werden. Werden die Tage dunkler und k├╝hler, solltest du beginnen, die N├Ąhrstoffzufuhr zu reduzieren, bis du im November die D├╝ngung einstellst. W├Ąhrend des Winters braucht deine Strelitzie keinen D├╝nger und sollte erst wieder ab April, sofern der letzte Frost des Jahres vor├╝ber ist, ged├╝ngt werden.

So d├╝ngst du eine Strelitzia Nicolai

Wenn du eine Strelitzia Nicolai hast, solltest du mit mehr Bedacht d├╝ngen. Diese Art der Tropenpflanze w├Ąchst wesentlich schneller und bildet mehr gr├╝nes Blattwerk als ihre Geschwisterarten aus. Au├čerdem kann die Zugabe von einem stickstofflastigen Gr├╝npflanzend├╝nger dazu f├╝hren, dass die Bl├╝te ausbleibt.┬á

Wenn du eine Jungpflanze besitzt, solltest du deine Strelitzia Nicolai in den ersten drei Jahren, einmal pro Monat mit einem normalen Gr├╝npflanzend├╝nger versorgen (W├Ąhrend der Wachstumsphase). Dieser f├╝hrt dazu, dass die Tropenpflanze schnell an Gr├Â├če gewinnt und sich voll ausbilden kann. Im 4. Jahr solltest du auf die N├Ąhrstoffzufuhr auf den Bl├╝hpflanzend├╝nger umstellen, sodass die Strelitzia Nicolai sich besser auf Bildung der sch├Ânen wei├čen Bl├╝ten konzentrieren kann. Aber auch hier reicht es aus, wenn die Pflanze einmal pro Monat und nicht alle zwei Wochen, wie bei den anderen Arten, ged├╝ngt wird.

Darum solltest du keinen Langzeitd├╝nger verwenden

Langzeitd├╝nger kann zwar eine sehr angenehme Alternative sein deine Strelitzie zu d├╝ngen, jedoch ist das Wurzelsystem nicht optimal f├╝r eine solche Aufnahme ausgelegt. D├╝ngest├Ąbchen zersetzen sich erst mit der Zeit, da sie von einer Wachsschicht umgeben sind. Logischerweise werden die N├Ąhrstoffe dort freigesetzt, wo die D├╝ngest├Ąbchen platziert werden.┬á

Nun ist es so, dass das Wurzelsystem einer Strelitzie anders aufgebaut ist als ├╝blich. Es mag recht ├╝berraschend sein, wenn du die Tropenpflanze das erste Mal aus dem Topf holst und daumendicke Wurzeln vorfindest. Die Wurzeln der Strelitzie verzwirbeln sich nicht so stark und gelangen zwangsl├Ąufig nicht in alle Bereiche des Topfes.┬á

Somit kann es auch passieren, dass sich in bestimmten Bereiche der Erde, eine viel zu hohe N├Ąhrstoffkonzentration bildet und die Wurzeln besch├Ądigt, sofern sie sich eines Tages m├╝hselig zu diesem Bereich vorgearbeitet haben. Mineralablagerungen lassen die Wurzeln der Strelitzie verbrennen und schaden der Pflanze.┬á

Jedoch muss ebenfalls gesagt werden, dass dies das schlimmste Szenario ist und nat├╝rlich nicht immer eintreten wird. Es kann durchaus auch funktionieren, seine Strelitzie mit einem Langzeitd├╝nger zu versorgen, jedoch solltest du dabei mit mehr Sorgfalt vorgehen.

Anzeichen daf├╝r, dass du deine Strelitzie ├╝berd├╝ngt hast

Nicht immer l├Ąuft alles nach Plan und nicht immer entsprechen die Herstellerangaben dem optimalen D├╝ngeeinsatz. Wer mal einen genaueren Blick auf die Mischverh├Ąltnisse der Gr├╝npflanzend├╝nger wirft, dem wird bei einem Vergleich schnell auffallen, dass es starke Schwankungen von bis zu 100 % bei den Mischverh├Ąltnissen gibt. So kann es nat├╝rlich auch passieren, dass du deine Strelitzie ├╝berd├╝ngt hast, was sich folgenderma├čen ├Ąu├čert:┬á

­čŹâStrelitzie richtig d├╝ngen f├╝r die Bl├╝te und das Blattwachstum­čî║
  • Eingeschr├Ąnktes Wachstum: Durch ein besch├Ądigtes Wurzelsystem, welches durch eine ├ťberd├╝ngung hervorgehen kann, nimmt die Strelitzie weniger Wasser sowie N├Ąhrstoffe auf.┬á
  • Braune Blattspitzen: Eine weitere Folge der ├ťberd├╝ngung k├Ânnen braune Blattspitzen sein, welche ebenfalls durch die nachfolgende Unterversorgung auftreten.┬á
  • Ausbleiben der Bl├╝te: Wenn deine Strelitzie nicht mehr wie ├╝blich bl├╝ht, dann ist sie wahrscheinlich nicht optimal versorgt. Viele Pflanzenliebhaber machen den Fehler und d├╝ngen erneut ihre Strelitzie, obwohl es wahrscheinlich das Beste w├Ąre, die N├Ąhrstoffzufuhr zu reduzieren, damit sich die Pflanze erholen kann.┬á
  • Gelbe Bl├Ątter: Im schlimmsten Falle gehen die Bl├Ątter ein und die Tropenpflanze zieht das Chlorophyll aus den Bl├Ąttern heraus, um Energie zu sparen.