Zum Inhalt springen

Hilfe, meine Yucca-Palme bekommt braune BlÀtter o. Spitzen

Eine Yucca Palme kann super als Zimmerpflanze, sowie als Gartenpflanze kultiviert werden. Die meist winterharten Arten (außgenommen Yucca elephantipes), sterben auch bei Temperaturen von -10° C nicht ab. HauptsĂ€chlich werden die schönen Pflanzen jedoch in InnenrĂ€umen kultiviert.

Yucca Palme mit hÀngenden BlÀttern

Übrigens gehören Yucca Palmen nicht zu den PalmengewĂ€chsen, sondern zu den SpargelgewĂ€chsen. Dies erklĂ€rt ihre besonderen Eigenschaften, welchen manchen Leuten nicht bewusst sind. Daher möchten wir dir in diesem Beitrag erklĂ€ren, was zu tun ist, wenn deine Yucca-Palme braune BlĂ€tter oder Blattspitzen bekommt.

Deswegen bekommt die Yucca-Palme braune BlÀtter o. Spitzen

Die hĂ€ufigste Ursache fĂŒr braune BlĂ€tter ist eine ĂŒberwĂ€sserte Yucca Palme. Die Pflanze reagiert empfindlich auf einen zu nassen Boden, woraufhin die Wurzeln von Pilzen befallen werden. Durch diesen Schaden ist es der Pflanze nicht mehr möglich ausreichend Wasser ĂŒber die Restwurzeln, in die Sprossachse zu transportieren. Somit bleiben die BlĂ€tter unterversorgt und es bilden sich braune BlĂ€tter. 

Braune Blattspitzen sind vor allem ein Problem im Winter. Der helle Standort am Fenster wird zur Gefahr, wenn die Luft durch die Heizung austrocknet und die Umgebung stark erhitzt wird. Schlichtweg fĂŒhrt die minimale Luftfeuchtigkeit zu einer Wasser-Unterversorgung der Blattspitzen. 

Weitere Ursachen können zu viel Sonnenlicht, zu wenig Wasser oder auch der ganz normale Alterungsprozess der Yucca. FĂŒr jede dieser Ursachen gibt es meist mehrere Anhaltspunkte, an welchen du erkennen kannst, was deine Yucca benötigt, damit sie wieder gesund und munter wird.

Die Yucca Palme wurde ĂŒberwĂ€ssert

Wie bereits erwĂ€hnt, kann zu viel Wasser zur FĂ€ulnis der Wurzeln fĂŒhren, welche funktionsunfĂ€hig werden. Ist dies der Fall, bedeutet es, dass du relativ viel Aufwand betreiben musst, um deine Yucca Palme zu retten. WurzelfĂ€ule wird vor allem begĂŒnstigt durch eine schlechte Drainage im Boden. Beispielsweise sind keine Drainagelöcher vorhanden oder die Erde ist sehr kompakt und nicht mehr locker. Oft hĂ€ngen die BlĂ€tter bereits und die Blattspitzen haben sich braun gefĂ€rbt. WurzelfĂ€ule erkennst du an den folgenden Hinweisen: 

  • Die Erde riecht muffig
  • Tiefere Erdschichten (5 cm) sind sehr feucht
  • Die Erde an den Drainagelöchern ist nass
  • Die Wurzeln sind braun
  • Auch neue BlĂ€tter sind von dem Problem betroffen

Trifft ein Großteil dieser Symptome zu, musst du die Yucca Palme in neue Erde lockere Erde umtopfen (⅓ Perlit & ⅔ Blumenerde). WĂ€hrend des Umtopfens mĂŒssen die braunen Wurzeln abgeschnitten werden, sodass nur noch gesunde Wurzeln zurĂŒckbleiben. Topfe die Yucca in einen Untertopf mit Drainagelöchern ein, sodass ĂŒberschĂŒssiges Wasser ablaufen kann. Im Anschluss solltest du die Pflanze fĂŒr mindestens eine Woche nicht gießen. 

Um diesem Problem in Zukunft aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir dir, mit einem solchen Feuchtigkeitsmesser* zu arbeiten. So vermeidest du, eine ÜberwĂ€sserung der tiefer gelegenen Erdschichten, welche schnell und unkompliziert gemessen werden können. Oft ist die oberste Erdschicht ausgetrocknet, wohingegen tiefere Regionen noch vollumfĂ€nglich mit Feuchtigkeit versorgt sind.

Zu wenig Wasser fĂŒr deine Yucca

Bleibt die Erde zu lange trocken, werden sich zuerst die Blattspitzen der Yucca Palme braun fĂ€rben, bevor das gesamte Blatt nekrotisch wird. Oft wird der Wasserbedarf einer Palme fĂŒr gering eingeschĂ€tzt, da sie in warmen Regionen wĂ€chst. Aber zum einen ist die Yucca keine Palme und auch der Irrglaube, dass Palmen wenig Wasser benötigen ist nicht richtig. Eine mit Wasser unterversorgte Yucca erkennst du an folgenden Hinweisen: 

  • Die Erde ist auch in 5 – 7 cm Tiefe trocken und klebt nicht am Finger
  • Die Erde an den Drainagelöcher hat nur wenig Feuchtigkeit
  • Es schauen viele Wurzeln aus den Drainagelöchern
  • Die Erde löst sich vom Topfrand ab
  • Viele BlĂ€tter haben braune Blattspitzen (Auch neue BlĂ€tter)

Gebe der Yucca ein kleines Wasserbad, sodass sich die Erde mit Feuchtigkeit vollsaugen kann. Stelle sie in die Dusche (vorausgesetzt der Untertopf hat Drainagelöcher) oder ein Wasserbecken und fĂŒlle es mit Wasser auf, bis ⅓ der Topfhöhe erreicht wird. Nun wartest du 15 Minuten ab und lĂ€sst die Erde fĂŒr mindestens 45 Minuten abtropfen. 

In Zukunft solltest du deine Wassergaben optimieren und regelmĂ€ĂŸiger gießen, aber zwangslĂ€ufig nicht mehr. Auch hier bietet sich wieder ein Feuchtigkeitsmesser* an, so kannst du nach wenigen Wochen ein genaues GefĂŒhl dafĂŒr entwickeln, wie hoch der Wasserbedarf deiner Yucca Palme wirklich ist.

Der normale Alterungsprozess der Yucca

Wer eine Yucca schonmal in der Natur gesehen hat, dem wird mit Sicherheit aufgefallen sein, dass die Pflanze primĂ€r in der Krone grĂŒne BlĂ€tter hat. Dies liegt daran, dass sie in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden ihre BlĂ€tter abwirft. Diese werden zuerst braun (nekrotisch) und werden von der Pflanze abgestoßen. Dies passiert meist im FrĂŒhjahr zwischen Januar und Februar, jedoch nur mit alten BlĂ€ttern, welche sich am nĂ€chsten zur Wurzel befinden. Werden auch andere BlĂ€tter braun, liegt wahrscheinlich ein anderes Problem vor.

Zu viel Sonnenlicht

Sonnenlicht ja, aber nur in Maßen und mit einer Akklimatisierungszeit. Wenn du einen Standortwechsel vornimmst, muss zu jeder Zeit bedacht werden, dass die direkte Sonne zu Problemen fĂŒhren kann, wenn die Yucca Palme zuvor an einem schattigeren Standort kultiviert wurde. 

Ein Sonnenbrand Ă€ußert sich in braunen Flecken, welche großflĂ€chig auf der sonnenzugewandten Seite erscheinen. Ist dies der Fall, muss die Yucca zurĂŒckgestellt werden und sich Schritt-fĂŒr-Schritt an den neuen Standort gewöhnen. Wenn möglich erhöhst du alle paar Tage die Sonnenstunden, bevor die Pflanze nach zwei Wochen ihren endgĂŒltigen Standort einnimmt.

Die Luft ist zu trocken

Es ist Winter und die Luft ist durch die Heizungsluft stark ausgetrocknet. So entstehen die meisten braunen Blattspitzen an der Yucca Palme. Da die Pflanze sehr gerne einen licht intensiven Standort einnimmt, steht sie meist auch in unmittelbarer NÀhe zu einem Heizkörper. 

Treffen beide Bedingungen zu, hat die Yucca kaum eine Chance ihre BlĂ€tter mit ausreichend Wasser zu versorgen und auf lange Sicht gesehen werden sich braune Blattspitzen, sowie braune BlĂ€tter bilden. Es lohnt sich immer im Winter, mit einem Luftbefeuchter zu arbeiten. Diese wirken sich positiv auf alle deine Pflanzen aus und bessern ebenfalls das allgemeine Raumklima auf. Mit einem kleinen Hygrometer* kannst du ohne großen Aufwand die Luftfeuchtigkeit im Auge behalten und bei Bedarf mit einem Luftbefeuchter regulieren.