Zum Inhalt springen
  • Kai 

ZitronenbÀume aus Kernen selber ziehen

Hast du jemals darĂŒber nachgedacht, deinen eigenen Zitronenbaum zu ziehen? Es ist eine faszinierende und erfĂŒllende Aufgabe, die nicht nur grĂŒne Finger, sondern auch ein wenig Geduld erfordert.

đŸŒ±Zitronenbaum aus Kernen selber ziehen: So funktioniertÂŽs

Instagram: @meinzitrusgarten

In diesem Artikel zeigen wir dir Schritt fĂŒr Schritt, wie du einen Zitronenbaum aus Kernen ziehst und pflegst. Wir werden uns mit Themen wie der Auswahl der richtigen Zitrone, der Keimung der Kerne, dem Pflanzen des gekeimten Kerns und der Pflege deines jungen Baums in Deutschland befassen.

Was Du vor dem selber ziehen wissen solltest

ZitronenbĂ€ume sind subtropische Pflanzen, die warme Temperaturen und viel Sonnenlicht benötigen. In Deutschland kann das Klima fĂŒr ZitronenbĂ€ume eine Herausforderung darstellen, besonders im Winter, wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen können.

Im Winter solltest du deinen Zitronenbaum ins Haus holen, um ihn vor Frost zu schĂŒtzen. Stelle ihn in der NĂ€he eines sonnigen Fensters auf und halte die Temperatur so konstant wie möglich. ZitronenbĂ€ume bevorzugen eine Temperatur zwischen 20 und 25 Grad Celsius.

Es ist wichtig zu beachten, dass ZitronenbĂ€ume, die aus Kernen gezogen werden, oft mehrere Jahre brauchen, bevor sie das erste Mal FrĂŒchte tragen. Aber keine Sorge, der Prozess des Wachstums und der Pflege deines Zitronenbaums kann eine sehr befriedigende Erfahrung sein.

Anleitung: Zitronenbaum aus Kernen ziehen

Das Ziehen eines Zitronenbaums aus Kernen mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, aber mit Geduld und der richtigen Vorgehensweise wirst du sehen, dass es durchaus machbar ist. ZitronenbĂ€ume sind nicht nur wegen ihrer aromatischen FrĂŒchte beliebt, sondern auch wegen ihrer attraktiven, immergrĂŒnen BlĂ€tter und ihrer FĂ€higkeit, das ganze Jahr ĂŒber zu blĂŒhen und FrĂŒchte zu tragen. Los geht’s!

đŸŒ±Zitronenbaum aus Kernen selber ziehen: So funktioniertÂŽs

Instagram: @meinzitrusgarten

Auswahl der richtigen Zitrone und Samen

Der erste Schritt zum Ziehen eines Zitronenbaums aus Kernen ist die Auswahl der richtigen Zitrone. Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Zitronenkerne keimfĂ€hig sind. Die besten Kerne sind die aus vollreifen Zitronen, die noch nicht lange vom Baum gepflĂŒckt wurden. Kerne aus Zitronen, die du im Supermarkt gekauft hast, könnten auch keimen, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit geringer.

Am besten ist es, wenn du eine Zitrone von einem gesunden, fruchtbaren Baum findest. Falls das nicht möglich ist, kannst du auch eine Bio-Zitrone aus dem Supermarkt verwenden. Bei konventionell angebauten Zitronen besteht das Risiko, dass sie mit Pestiziden behandelt wurden, die die KeimfÀhigkeit der Kerne beeintrÀchtigen können.

Nachdem du eine passende Zitrone gefunden hast, schneide sie auf und entnehme vorsichtig die Kerne. Achte darauf, dass du die Kerne nicht beschĂ€digst. Wasche sie dann grĂŒndlich, um das Fruchtfleisch zu entfernen, da es die Keimung hemmen kann.

Schritte zum Keimen von Zitronenkernen

Das Keimen von Zitronenkernen ist ein entscheidender Schritt, den du nicht ĂŒberspringen solltest. Durch das Keimen erhöhst du die Chancen, dass dein Zitronenkern tatsĂ€chlich zu einem Baum heranwĂ€chst. 

  1. Feuchte Umgebung vorbereiten: Zuerst benötigst du ein feuchtes Medium, in dem der Kern keimen kann. Du kannst zwei Lagen Toilettenpapier verwenden und es mit Wasser befeuchten, aber nicht ĂŒberschwemmen.Toilettenpapier ist besser als ein KĂŒchentuch, da die Keime an einem KĂŒchentuch schneller hĂ€ngen bleiben. Uns ist es schon passiert, dass wir den Keimling abgerissen haben, weil wir nicht vorsichtig genug beim Öffnen waren. 
  2. Kerne platzieren: Lege die Zitronenkerne auf das feuchte Toilettenpapier und falte es so, dass die Kerne vollstÀndig umschlossen sind.
  3. In eine PlastiktĂŒte geben: Gib das gefaltete, feuchte Toilettenpapier mit den Kernen in eine verschließbare PlastiktĂŒte. Dies schafft eine feuchte Umgebung, die die Keimung fördert.
  4. Richtige Temperatur und Platz: Bewahre die TĂŒte an einem warmen Ort auf, idealerweise bei einer Temperatur von etwa 20-25 Grad Celsius. Vermeide direktes Sonnenlicht, da dies die Temperatur in der TĂŒte zu sehr erhöhen und die Kerne beschĂ€digen könnte.
  5. Geduld und Kontrolle: Jetzt brauchst du etwas Geduld. ÜberprĂŒfe die Kerne alle paar Tage auf Anzeichen von Keimung, wie z.B. das Auftauchen eines kleinen weißen Sprosses. Dies kann zwischen einer und drei Wochen dauern.

Pflanzen des gekeimten Kerns: Wann und wie?

Sobald deine Zitronenkerne gekeimt sind, bist du bereit, sie in einen Topf zu pflanzen. Es ist wichtig, den richtigen Zeitpunkt und die richtige Methode zu wÀhlen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Hier ist, wie du das machen kannst:

  1. Wahl des richtigen Topfes: WÀhle einen Topf mit guter Drainage, um StaunÀsse zu vermeiden, die die Wurzeln schÀdigen könnte. Der Topf sollte tief genug sein, um die junge Wurzel aufzunehmen. Wir empfehlen dir einen Topf mit ca. 10 Zentimeter im Durchmesser zu nutzen.
  2. Boden vorbereiten: FĂŒlle den Topf mit einer gut drainierenden Erde, z.B. einer Mischung aus Blumenerde und Sand oder Perlite. ZitronenbĂ€ume bevorzugen einen leicht sauren Boden, also stelle sicher, dass der pH-Wert der Erde zwischen 5,5 und 6,5 liegt.
  3. Kern einpflanzen: Pflanze den gekeimten Kern etwa 1-2 cm tief in die Erde und bedecke ihn vorsichtig. Stelle sicher, dass der Spross (wenn vorhanden) nach oben zeigt und zur HĂ€lfte in der Erde versinkt.
  4. Wasser und Licht: Gieße die Erde vorsichtig, sodass sie feucht, aber nicht durchnĂ€sst ist. Stelle den Topf an einen hellen, warmen Ort, aber nicht in direktes Sonnenlicht, da dies die zarte junge Pflanze verbrennen könnte.
  5. Geduld: ZitronenbĂ€ume wachsen langsam, also hab Geduld. Es kann einige Wochen dauern, bis du das erste grĂŒne Blatt siehst.

Empfehlung: Sind deine Jungpflanzen nicht kraftvoll? Mit einer nĂ€hrstoffarmen Anzuchterden, förderst du das Wurzelwachstum deiner Aussaat und stĂ€rkst sie fĂŒr die bevorstehende Vegetationsphase! Die beste Anzuchterde findest du hier.

Den jungen Zitronenbaum rausstellen

Dein junger Zitronenbaum liebt Licht, aber du musst vorsichtig sein, um ihn nicht zu verbrennen. WÀhrend der ersten Wochen nach dem Keimen sollte der Baum an einem hellen Ort aufgestellt werden, aber nicht in direktem Sonnenlicht. Nach etwa einem Monat, wenn der Baum stÀrker ist, kann er mehr direktes Sonnenlicht vertragen.

In Deutschland kann der Zitronenbaum wĂ€hrend der warmen Monate (normalerweise von Mai bis September) draußen stehen. WĂ€hle einen Ort, der mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag erhĂ€lt. Denke daran, den Baum langsam an das Sonnenlicht zu gewöhnen, um Sonnenbrand zu vermeiden. Beginne mit ein paar Stunden direktem Sonnenlicht pro Tag und erhöhe die Zeit allmĂ€hlich.

Den jungen Zitronenbaum das erste Mal dĂŒngen

ZitronenbĂ€ume sind hungrige Pflanzen und benötigen viel NĂ€hrstoffe, um gut zu wachsen und FrĂŒchte zu tragen. Dein junger Zitronenbaum sollte etwa einen Monat nach dem Keimen das erste Mal gedĂŒngt werden.

Verwende einen DĂŒnger, der speziell fĂŒr ZitrusbĂ€ume entwickelt wurde, da diese einen hohen Gehalt an Stickstoff, Phosphor und Kalium sowie Spurenelemente wie Eisen und Magnesium benötigen. Folge den Anweisungen auf der Verpackung des DĂŒngers, um die richtige Menge zu bestimmen.

Es ist wichtig, nicht zu viel DĂŒnger zu verwenden, da dies den Baum chemisch verbrennen kann. Stattdessen ist es besser, regelmĂ€ĂŸig kleine Mengen DĂŒnger zu geben. In der Regel sollte der Baum wĂ€hrend der Wachstumsperiode (FrĂŒhling und Sommer) alle zwei Wochen gedĂŒngt werden.

Empfehlung: Deine Zitruspflanze zeigt Mangelerscheinungen? Mit dem richtigen Zitruspflanzen-DĂŒnger, deckst du den speziellen NĂ€hrstoffbedarf deiner Pflanze. Den besten Zitruspflanzen-DĂŒnger haben wir dir hier verlinkt.

Die richtige BewĂ€sserung fĂŒr frisch gezogene ZitronenbĂ€ume

Das Gießen ist ein entscheidender Aspekt bei der Pflege eines Zitronenbaums. Junge ZitronenbĂ€ume sollten regelmĂ€ĂŸig, aber mĂ€ĂŸig bewĂ€ssert werden. Die Erde sollte zwischen den Wassergaben leicht austrocknen, um StaunĂ€sse zu vermeiden, die die Wurzeln schĂ€digen kann.

Es ist besser, den Baum morgens zu gießen, um zu vermeiden, dass das Wasser verdunstet, bevor es in den Boden eindringen kann. Vermeide auch, Wasser auf die BlĂ€tter zu sprĂŒhen, da dies zu Pilzbefall fĂŒhren kann.

Im Winter, wenn der Baum drinnen ist, benötigt er weniger Wasser, da die Verdunstung geringer ist. ÜberprĂŒfe den Boden regelmĂ€ĂŸig und gieße erst, wenn die obersten 2-3 cm trocken sind.

Empfehlung: Gibst du deinen Pflanzen mal wieder zu viel Wasser? Mit einem BodenfeuchtigkeitsmessgerĂ€t ist es kinderleicht, deine Pflanze zum richtigen Zeitpunkt zu gießen. Den genausten Feuchtigkeitsmesser findest du hier.

Wie wir unseren Zitronenbaum gezogen haben

Anfangen möchten wir direkt zu Beginn des selber ziehen. Wie wir bereits kurz erwĂ€hnt haben ist es uns passiert, dass wir den Keimling auseinander gezogen und aus dem Kern gerissen haben, als wir das feuchte KĂŒchenpapier öffneten. Daher noch einmal unsere Empfehlung Toilettenpapier zum keimen zu nutzen. 

Außerdem haben auch nicht alle Kerne gekeimt, obwohl wir Bio Zitronen aus dem Supermarkt gekauft haben. Lasse daher immer ein paar mehr Kerne vorkeimen und suche dir die kraftvollsten aus. Wir können dir im allgemeinem immer empfehlen ein paar mehr Samen zu setzen und nach ein paar Wochen die stĂ€rksten zu pikieren. 

Sehr sehr wichtig ist ebenso nicht zu voreilig zu sein und dein kleines BĂ€umchen nicht zu frĂŒh rauszustellen. Wir haben ihn schon im April rausgestellt und leider sind die Temperaturen wieder so stark gesunken, dass das Wachstum sichtbar gehemmt wurde. 

HĂ€ufig gestellte Fragen

Kann ich einen Zitronenbaum in Deutschland erfolgreich wachsen lassen?
Ja, du kannst definitiv einen Zitronenbaum in Deutschland erfolgreich wachsen lassen! ZitronenbĂ€ume brauchen zwar viel Sonnenlicht und WĂ€rme, aber sie können auch in kĂŒhleren Klimazonen gedeihen, solange sie im Winter drinnen sind. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit kann dein Zitronenbaum in Deutschland gedeihen und leckere FrĂŒchte produzieren.

Wie lange dauert es, bis mein Zitronenbaum FrĂŒchte trĂ€gt?
Es kann einige Jahre dauern, bis dein Zitronenbaum FrĂŒchte trĂ€gt. Im Durchschnitt beginnen ZitronenbĂ€ume etwa 3 bis 6 Jahre nach der Pflanzung FrĂŒchte zu produzieren. Dies kann jedoch variieren, abhĂ€ngig von den spezifischen Bedingungen und der Pflege, die dein Baum erhĂ€lt.