Zum Inhalt springen
  • Kai 

Thripse auf der Monstera: erkennen, bekÀmpfen und vorbeugen

Jeder der sich eine kleine Pflanzenoase geschaffen hat, wird das Problem der kleinen lĂ€stigen Thripse kennen. Wer sich nicht vorbeugend und nachhaltig um dieses Problem kĂŒmmert, wird es nur schwer in den Griff bekommen. 

Die Monstera dient den Thripsen als eine perfekte BrutstÀtte, denn dort gibt es ausreichend NÀhrstoffe und Schatten. Wir selber hatten vor kurzem einen starken Befall an Thripsen und als ich die BrutstÀtte auf der Monstera entdeckte, habe ich nicht schlecht gestaunt.

🌿Die Monstera ist von Thripsen befallen - Die SchĂ€dlinge loswerden!🌿

In diesem Beitrag möchten wir dir zeigen, wie wir den Kampf gegen die Thripse und deren Larven angegangen sind. Außerdem zeigen wir dir, wie du die kleinen Fliegen langfristig in Schach halten kannst.

Empfehlung: Leiden deine Zimmerpflanzen unter einem SchĂ€dlingsbefall? Werden die BlĂ€tter gelb und braun? Ein SchĂ€dlingsspray hilft Wunder gegen die ekligen Biester. Das effektivste SchĂ€dlingsspray findest du hier.

Wie sehen Thripse aus?

Es gibt ĂŒber 6000 verschiedene Arten von Thripsen, welche ein unterschiedliches Aussehen haben. Auf der Monstera findet man meistens schwarze oder gelbe Thripse. Eines haben sie gemeinsam, denn die geflĂŒgelten KĂ€fer sind sehr klein und werden in der Regel nur zwischen 1,5 mm und 3 mm groß. 

Die kleinen KĂ€fer sollte man auf keinen Fall unterschĂ€tzen, denn ihr Lebenszyklus dauert bis 45 Tage an. WĂ€hrenddessen legen sie hunderte von Larven in deine MonsterablĂ€tter. Wer den Befall nicht frĂŒhzeitig erkennt und handelt, muss sich auf eine rasant wachsende Thripse Population gefasst machen. 

Wie schÀdigen Thripse deine Monstera?

Bevor die Thripse sich vermehren und ihre Larven in die BlÀtter der Monstera legen, bohren sie ein Loch in das Blatt. In dieses Loch werden die Larven abgelegt, welche sich dann die kommenden 4 bis 5 Tage durch die SÀfte der MonsterablÀtter ernÀhren.

Da die BlĂ€tter der Monstera sehr viel FlĂ€che bieten, muss der Befall sehr stark sein, um ihr Schaden zuzufĂŒgen. Jede einzelne Larve bedient sich an den SĂ€ften der Pflanze und greift somit unmittelbar das Gewebe an. Stellen, welche stark befallen sind, fĂ€rben sich durch den Thripse Befall gelb.

Empfehlung: Leiden deine Zimmerpflanzen unter einem SchĂ€dlingsbefall? Werden die BlĂ€tter gelb und braun? Ein SchĂ€dlingsspray hilft Wunder gegen die ekligen Biester. Das effektivste SchĂ€dlingsspray findest du hier.

Wie erkennt man einen Thripse Befall auf der Monstera?

Da die kleinen Thripse nur sehr klein sind, wird man sie mit dem bloßen Auge nur sehr schwierig erkennen können. Sie sehen aus wie kleine Tierchen auf den BlĂ€ttern der Pflanze. Das ist der Hauptgrund, weswegen sich die kleinen Insekten meist ungestört fortpflanzen können. 

Thripse auf der Monstera machen sich wie folgt bemerkbar:

  • Gelbe Flecken auf der Unter- sowie der Oberseite der BlĂ€tter
  • Schwarze Flecken auf der Unter- sowie der Oberseite der BlĂ€tter (Exkremente)
  • Viele kleine gelbe/weiße Larven befinden sich auf den BlĂ€ttern (Kleine weiße Tierchen) 
  • Welkende BlĂ€tter weisen auf einen starken Befall hin

Es gibt auch einen sehr einfachen Trick, um herauszufinden, ob die Monstera von Thripsen befallen ist. Halte ein weißes Blatt Papier unter ein Blatt der Monstera und klopfe ein paar mal auf die BlattoberflĂ€che. Bei einem Befall werden einige wenige KĂ€fer auf das Blatt fallen. 

Bei uns war der Befall von Thripsen auf den BlĂ€ttern sehr stark verbreitet und konnte mit bloßem Auge gesehen werden. Auf dem Bild ist gut zu erkennen, dass sich sehr viele Larven auf den BlĂ€ttern niederlassen konnten. Das zweite Bild zeigt auch klar auf, weswegen auf der Blattunterseite genau nachgeschaut werden sollte. 

🌿Die Monstera ist von Thripsen befallen - Die SchĂ€dlinge loswerden!🌿
Monstera Blatt ist von Larven der Thripse befallen
Thripse Larven auf der Blattunterseite der Monstera
Thripse Larven auf der Blattunterseite der Monstera

Empfehlung: Leiden deine Zimmerpflanzen unter einem SchĂ€dlingsbefall? Werden die BlĂ€tter gelb und braun? Ein SchĂ€dlingsspray hilft Wunder gegen die ekligen Biester. Das effektivste SchĂ€dlingsspray findest du hier.

Wie kann ich Thripse auf der Monstera bekÀmpfen?

Zuerst muss einem bewusst werden, dass wenn die Thripse bereits umherfliegen, auch andere Pflanzen von ihnen befallen sind. Daher beziehen sich die folgenden Methoden zur BekĂ€mpfung, nicht nur auf die Monstera selbst, sondern auch auf alle weitere Pflanzen in der Wohnung. 

Folgende Methoden können gegen Thripse angewendet werden: 

  • BekĂ€mpfung mit der Hilfe von gelben oder blauen Fliegenfallen
  • Anwenden von Insektizidseife
  • Neemöl auf den BlĂ€ttern der Pflanze
  • Abtrennen der stark befallenen BlĂ€tter

Alle Methoden mĂŒssen ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum angewendet werden, damit sich die Thripse nicht weiter ausbreiten können und auch langfristig den Pflanzen fern bleiben. Wir gehen im nĂ€chsten Abschnitt nĂ€her ins Detail und zeigen dir, wie du bei den Methoden vorgehen solltest.

Thripse loswerden mit der Hilfe von Fliegenfallen

Das Prinzip dieser Methode ist sehr einfach. Die Thripse werden durch eine gelbe oder blaue Falle angelockt und bleiben an der klebrigen OberflĂ€che hĂ€ngen. Diese Methode ist sehr effektiv und bewĂ€hrt sich schon nach kurzer Zeit. 

Fliegenfallen sind in jedem Drogeriemarkt erhĂ€ltlich und recht erschwinglich. Man muss die Fallen nicht unmittelbar neben die BlĂ€tter stellen. Es reicht vollkommen aus, die Fliegenfalle in die Blumenerde der Pflanze zu stecken. 

Wir verwenden fĂŒr ca. jede 5. Pflanze eine Fliegenfalle. Nicht jeder Topf benötigt eine Falle, denn Thripse sind sehr aktiv und suchen sich neue bewohnbare Pflanzen. Nur wenn die Pflanzen sehr weit voneinander entfernt stehen, solltest du fĂŒr jeden Topf eine Fliegenfalle verwenden.  

🌿Die Monstera ist von Thripsen befallen - Die SchĂ€dlinge loswerden!🌿
Fliegenfalle in der Blumenerde mit der Monstera

Es sollte dir bewusst werden, dass man es meistens mit einem Mehrgenerationenhaushalt an Thripsen zu tun hat. Dies bedeutet, dass es höchstwahrscheinlich noch viele Larven gibt, welche noch nicht geschlĂŒpft sind.

Empfehlung: Wurde deine Zimmerpflanze von SchĂ€dlingen befallen? Die ekligen Biester fliegen ĂŒberall herum? Dann sind Gelbtafeln das richtige Instrument, die SchĂ€dlinge schnell wieder loszuwerden. Die effektivsten Gelbtafeln findest du hier.

Insektizidseife im Kampf gegen die Thripse

Insektizide sind eine radikalere Variante. Eine wasserlösliche Insektizidseife hilft, die Thripse auf der Monstera zu vernichten. Durch den Kontakt mit der Insektizidseife dehydrieren die SchĂ€dlinge und sterben ab. Das Gleiche geschieht mit den Larven, welche sich auf den BlĂ€ttern befinden. 

Bei der Verwendung der Insektizidseife sollte man sich vorher grĂŒndlich zur Anwendung informieren. Meist findest du direkt auf der RĂŒckseite des BehĂ€lters genauere Angaben zum MischverhĂ€ltnis oder man bekommt die nötigen Informationen beim Hersteller.

Achte beim BesprĂŒhen der BlĂ€tter darauf, dass die gesamte Pflanze, also auch die Unterseite der BlĂ€tter besprĂŒht werden. Denn wie wir bereits gesehen haben, verstecken sich die Thripse gerne auf der Blattunterseite. Der Vorgang sollte alle zwei Tage wiederholt werden, bis der Befall beseitigt wurde.

Tipp: BesprĂŒhe die Pflanzen am besten in den Morgen- oder in den Abendstunden, da die Insektizidseife nur wirksam ist, wenn sie feucht ist. WĂ€hrend der warmen Mittagsstunden verdunstet die FlĂŒssigkeit zu schnell auf den BlĂ€ttern.

Neemöl gegen Thripse

Neemöl gehört zur Grundausstattung der InsektenbekĂ€mpfung. Es wird aus den Samen des Neembaumes gewonnen und wirkt als natĂŒrlicher Abwehrschutz gegen Insekten. Neemöl hilft gegen Thripse und ist bei der richtigen Anwendung unbedenklich fĂŒr die Pflanzen. 

FĂŒr uns ist es das Hauptmittel im Kampf gegen Thripse, denn es kann nicht nur auf die BlĂ€tter gesprĂŒht, sondern auch in das Gießwasser gemischt werden. Durch den Einsatz können sich keine weiteren SchĂ€dlinge im feuchten Bodensubstrat verbreiten. 

Genau wie bei der Insektizidseife muss man die Angaben des Herstellers beachten und auch das MischverhĂ€ltnis genau anpassen. SprĂŒhe das vermischte Neemöl auf die BlĂ€tter der Monstera und achte in den nĂ€chsten Tagen, wie die Pflanze auf das Mittel reagiert. 

Sind die BlĂ€tter nach der ersten Anwendung unbeschadet, solltest du alle zwei Tage das Neemöl auf die BlĂ€tter besprĂŒhen. Die Ober- sowie die Unterseite der BlĂ€tter mĂŒssen nass bleiben, damit das Neemöl gegen die Insekten ankommt. Es empfiehlt sich also auch hier, die Monstera in den Morgen- oder den Abendstunden zu besprĂŒhen, damit das Neemöl nicht so schnell verdunstet. 

Empfehlung: Leiden deine Zimmerpflanzen unter einem SchĂ€dlingsbefall? Werden die BlĂ€tter gelb und braun? Ein SchĂ€dlingsspray hilft Wunder gegen die ekligen Biester. Das effektivste SchĂ€dlingsspray findest du hier.

Stark beschÀdigte BlÀtter abschneiden

Ist der Befall sehr stark fortgeschritten und die Monstera BlĂ€tter haben bereits darunter gelitten, dann solltest du es in ErwĂ€gung ziehen, die betroffenen BlĂ€tter abzuschneiden. Trenne die BlĂ€tter von Stamm ab, welche bereits an mehreren Stellen gelbe oder braune Flecken haben und von SchĂ€dlingen betroffen sind. 

Durch das Abtrennen der beschĂ€digten BlĂ€tter kann die Monstera Energie sparen, welche sie ansonsten fĂŒr das absterbende Blatt aufwenden wĂŒrde. Des Weiteren sind beschĂ€digte BlĂ€tter anfĂ€lliger fĂŒr einen SchĂ€dlingsbefall und mit großer Sicherheit befinden sich noch einige Larven der Thripse in ihnen.

Wenn du vereinzelt BlĂ€tter abtrennst, solltest du folgendes parat haben: 

  • Handschuhe 
  • Sterilisierte Gartenschere

So trennst du beschĂ€digte BlĂ€tter ordnungsgemĂ€ĂŸ ab:

  1. Ziehe die Handschuhe an, denn die SĂ€fte der Monstera können Hautreizungen verursachen. 
  2. Sterilisiere die Gartenschere, um zu vermeiden, dass sich Krankheitserreger der Pflanze verbreiten können. 
  3. Untersuche die BlĂ€tter und halte Ausschau nach gelben oder braunen Flecken. Diese BlĂ€tter werden im nĂ€chsten Schritt abgetrennt. 
  4. Schneide ein beschÀdigtes Blatt so nah wie möglich am nÀchsten Knoten ab. Schneide langsam um den StÀngel herum, damit du nicht Gefahr lÀufst, den gesunden Teil der Monstera abzuquetschen.
  5. Die entfernten BlĂ€tter sollte nicht kompostiert werden, da sich die Thripse auf dem Kompost sehr wohlfĂŒhlen. 

So beugst du Thripsen & anderen SchÀdlinge vor

Wer viele Pflanzen kultiviert hat, muss sich langfristig darauf gefasst machen, dass Thripse regelmĂ€ĂŸig vorbeischauen und sich vermehren. Aber du kannst dich dagegen wehren und ein paar vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Um Thripsen vorzubeugen, solltest du diese Dinge unbedingt beachten: 

  • Reinige die BlĂ€tter der Monstera regelmĂ€ĂŸig 
  • Entferne Laub frĂŒhzeitig vom Boden
  • Habe immer ein paar Fliegenfallen parat
  • Halte stets Ausschau nach Thripsen und handle frĂŒhzeitig

Diese vier Maßnahmen sind im Handumdrehen erledigt und fordern keinen hohen zeitlichen Aufwand.

Die BlĂ€tter regelmĂ€ĂŸig reinigen und Larven frĂŒhzeitig entfernen

Auf schmutzigen BlĂ€ttern fĂŒhlen sich die Thripse besonders wohl, dort können sie sich sehr einfach verstecken und ungeachtet vermehren. Sind die BlĂ€tter stark verdreckt, ist dies generell ein Anzeichen dafĂŒr, dass du dich etwas intensiver um deine Monstera kĂŒmmern solltest. 

Wir selber haben unsere BlĂ€tter auch etwas aus den Augen verloren und nicht oft genug gereinigt. Die Thripse konnten sich ungehindert fortpflanzen und haben sich explosionsartig vermehrt. Auf dem Bild kannst du erkennen, wie ein Monstera Blatt nicht aussehen sollte. 

Am besten reinigst du die BlĂ€tter mit einem feuchten Lappen einmal pro Woche. Falls sich Thripse oder andere SchĂ€dlinge auf den BlĂ€ttern befinden, welche du noch nicht entdeckt hast, wirst du sie frĂŒhzeitig beseitigen. Auch die Unterseite der BlĂ€tter solltest du regelmĂ€ĂŸig reinigen. 

🌿Die Monstera ist von Thripsen befallen - Die SchĂ€dlinge loswerden!🌿
Ein dreckiges Monsterablatt mit Larven von Thripsen

Der Boden sollte frei von Laub sein, um Thripsen vorzubeugen

In verrotteter Vegetation haben Thripse ein leichtes Spiel. Ungeachtet im Topf liegend, können sich die SchÀdlinge dort hervorragend vermehren und ernÀhren. Daher ist es sehr wichtig, den Boden frei von Unkraut und Laub zu halten.

Es reicht aus, wenn du dich einmal pro Monat um die Erde deiner Monstera kĂŒmmerst. Es empfiehlt sich auch die Erde dabei etwas aufzulockern, damit die Drainage im Boden verbessert wird. 

🌿Die Monstera ist von Thripsen befallen - Die SchĂ€dlinge loswerden!🌿
Frische und saubere Erde im Topf der Monstera

Provisorisch ein paar Fliegenfallen aufstellen

Wir haben in jeden Raum mindestens zwei Fliegenfallen platziert, um den Thripsen zuvorzukommen. Allerdings beherbergen wir auch ca. 20 Pflanzen pro Raum, wodurch sich die Thripsen gut verstecken können. 

Eine Fliegenfalle pro Raum dient nicht als Schutz, sondern viel mehr als eine Art FrĂŒhwarnsystem gegen SchĂ€dlinge. Hat sich eine Generation Thripse vermehrt, werden ein paar wenige mit der Zeit den Weg in die Fliegenfalle finden. 

Empfehlung: Wurde deine Zimmerpflanze von SchĂ€dlingen befallen? Die ekligen Biester fliegen ĂŒberall herum? Dann sind Gelbtafeln das richtige Instrument, die SchĂ€dlinge schnell wieder loszuwerden. Die effektivsten Gelbtafeln findest du hier.

🌿Die Monstera ist von Thripsen befallen - Die SchĂ€dlinge loswerden!🌿